Menü Abteilungen

Termine Basketball

Keine Termine
TSV Fichte Hagen e.V. - News Basketball Damen
800x600 Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}

In einer bis zum Schluss offenen Partie gewann die BG-lerinnen gegen den TSV Vorhalle (Stationen: 14:16, 30:22, 35:35, 51:51, 60:56). Beide Mannschaften wollten das Spiel für sich entscheiden, so wurde um jeden Ball gekämpft und leichte Körbe wurden meist verhindert. Doch besonders die Flügelspielerinnen der BG waren immer einen Tick schneller beim Zug zum Korb. Besonders Lisa Mehl war in jeder Hinsicht überragend, so war sie auch die Schlüsselspielerin in der Schlussphase. Insgesamt präsentierte sich die BG, als Team, aber Nervenstärker als die Vorhallerinnen. Wichtige Würfe wurden in den letzten Minuten verwandelt und die Ganzfelddefense brachten den Sieg auf die Seiten der Damen. Es war eine geschlossene Teamleistung in der jede Akteurin einen großen Teil zum Erfolg beigetragen hat.

Pauli (13), Mehl (25), Hagemann (4), Plöger (10), Kaemmer (4), Heinicke (2), Csitneki (2)

Veröffentlicht in: News Basketball Damen
Montag, 08 November 2010 09:14

BG Damen erlangen mit Kampfgeist den Sieg

Ruhrbaskets Witten- BG Hagen 49:70 (24:30)

Am vergangenen Samstag war die BG zu Gast beim ehemaligen Landesliga-Kollegen aus Witten. Der Start ins Spiel wurde ein wenig verschlafen und so lag man nach dem ersten Viertel noch 14:11 zurück. Das zweite Viertel begann man dann konzentrierter und rückte das Ergebnis mit einem 9:0-Run in den ersten 3 Minuten zurecht. Jedoch konnte man diese Führung nicht weiter ausbauen und so ging es mit einem Halbzeitstand von 24:30 in die Kabine. Motiviert, jetzt noch aggressiver zu Verteidigen begannen die BGlerinnen das dritte Viertel mit einer Zonenpresse, gegen welche die Gastgeber kein Mittel fanden. Ein Ballgewinn folgte dem anderen, doch die Wittenerinnen blieben trotzdem in Schlagweite. Zum Ende des dritten Viertels stand es 37:46. Die BG beharrte auch weiterhin auf ihre Zonenpresse und kämpfte um jeden Ball. So gewann man das Schlussviertel deutlich mit 12:24 besiegelt von einem Dreier mit der Schlusssirene von Jasmin Jendreyschak.

Pkt. BG Hagen: Jendreyschak (24, 1 Dreier, 9/11 FW), Asmus (11 – 1 /2 FW), Löpke (7 - 3/5 FW), Sadowski (6 – 2/8 FW), Krüger (6), Storkmann (5 – 3 /4 FW), Elflein (4), Schrage (4), Thimm (3 – 1 /2 FW), Witt (0).

Pkt. RuBa: Kortner (0), Hasenclever (14), Hagebölling (2), Marré (6), Schwaab (n.e.), Raupach (0), Baedke (0), Behnke (0), Kampschulte (10), Rottländer (17), Koch (0), Lakowitz (n.e.).


Veröffentlicht in: News Basketball Damen

In einer hart umkämpften Partie siegte die defensiv stärkere Mannschaft. Angeführt wurde das Team der Eilper Mädels von einer sehr gut spielenden Kristin Pauli, die nicht nur 13 Punkte zum Sieg beisteuerte, sondern auch Lisa Mehl (krank) auf dem Aufbau ersetzen musste. Das ganze Team zeigte aber eine gute Leistung, besonders in knappen Phasen wurde in der Defense noch mal richtig gearbeitet. So konnten Ballgewinne erkämpft werden, die die Entscheidung brachten.

Pauli (13), Plöger (6), Backhaus (4), Heinicke (4), Külpmann, Dupke (2), von Assel (4), Csitneki (7, danke Sandra ;) )


Veröffentlicht in: News Basketball Damen
800x600 Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}

Das erste Mal ohne Ex-Coach Dominik Severing, der leider aus gesundheitlichen Gründen die Mannschaft verlassen musste, traten die BG-lerinnen in heimischer Halle gegen die Schwelmer Baskets an. Das Spiel entschied sich bereits in den ersten Minuten des ersten Viertels. Schon zu diesem Zeitpunkt war klar, dass sich Schwelm nicht gegen die aggressive Defense durchsetzten konnten. Die Defense war auch der Grund für zahlreiche Ballgewinne und leichte Punkte auf Seiten der Eilper Mädels. Aber auch im Set-Play konnten gut ausgespielte Punkte erzielt werden.

Pauli (7), Mehl (8), Külpmann (2), Lichtenstein, Plöger (8), Backhaus (10), von Assel (16), Kaemmer, Dupke (7), Csitneki (5), Heinicke (8)


Veröffentlicht in: News Basketball Damen
VfL Bochum - BG Hagen 28 : 75 (14:41)
Erstmal mit Neuzugang Kathi Gensler, hatte das BG-Team von Trainer Dominik Wilkins und Shayan Dabestani, keine Probleme.
Hauptsächlich durch gute Defense, die dem Gastgeber viele Ballverluste einbrachte, gelang es dem Team, sich im ersten Viertel mit 4:20 abzusetzen.
Bochum schien sich im dritten Viertel gefangen zu haben, da dieses mit 12 : 16 ziemlich ausgeglichen war. Doch im letzten Viertel legten die BG-Mädels noch einmal einen Zahn zu und eine starke Sinje Marx erzielte hier allein 10 Punkte. Bärenstark Svenja Polzien, die unter dem Korb stark agierte und mit 22 Punkten auch Topscorerin war. BG-Coach Shayan Dabestani: "Ich hoffe, daß noch ein paar Mädchen hinzukommen und wir werden dann sicherlich um die Meisterschaft mitreden".
BGH: Elaine Will 6 Pkt, Janine Will 13, Larissa Külpmann 7, Kathi Gensler 7, Svenja Polzien 22, Sinje Marx 19 Pkt.

Veröffentlicht in: News Basketball Damen