Menü Abteilungen

Termine Basketball

Keine Termine
TSV Fichte Hagen e.V. - News Basketball Damen
Nach zuletzt schwachen Auftritten gegen den TSV Hagen, der Niederlage zuhause gegen Voerde (damit entschied sich das Rennen um die Meisterschaft vorzeitig), folgten stärkere Spiele beim Auswärtssieg in Kaiserau und dem Heimsieg gegen TVE Dortmund Barop 1. Die vielen Berichte zu diesen Spielen scheint die Brieftaube allerdings auf Grund der heftigen Witterung verloren zu haben…
Die Gastgeber, der TVE Dortmund Barop 2, stand vor der Partie schon als Absteiger fest und konnte den Damen der BG zu keiner Zeit Paroli bieten. Coach Bastian Sommer konnte seine neun fitten Spielerinnen munter durchwechseln und einige Spielzüge ausprobieren. Nach 21:8 im ersten Viertel, führten die BG Damen 2 zur Halbzeit bereits mit 48:21. In der zweiten Halbzeit erhöhten die BG Damen den Druck in der Verteidigung, weshalb die Gastgeberinnen nur einen Punkt per Freiwurf in den gesamten 20 Spielminuten erzielen konnten. (68:22 / 97:22).
Die BG Hagen wünscht den Damen des TVE Dortmund 2 sportlich alles Gute für den weiteren Weg.
BG Damen II: Beele (9); Mehl (2); Plöger (16); Paulini (7); Marx (n.e. krank); Will, E; Külpmann (8); Will, J (6); Nolte (17); Krüger (32)

Veröffentlicht in: News Basketball Damen

Mit ein wenig mehr Glück hätte den Regionalliga Damen der BG DEK/HSV/Fichte Hagen durchaus ein Überraschungserfolg beim Tabellenzweiten der Liga, BBZ Opladen, gelingen können. Trotz einer starken Defensivleistung reichte es bei der 38:41 (18:24) Auswärtsniederlage nicht für einen Befreiungsschlag. Wie in den letzten Partien starteten die BG Damen auch dieses mal recht souverän. Die Gastgeberinnen, bislang mit nur drei Niederlagen auf ihrem Konto, zeigten sich von der der sattelfesten Verteidigung der Gäste durchaus beeindruckt. Kaum ein einfacher Wurf wurde ihnen zugestanden und, da die BG sich auch im Defensivrebound verbessert zeigte, führten sie in der 13. Spielminute verdient mit 14:8. Dann folgte wie schon gewohnt der obligatorische Einbruch. Offensiv klappte einmal mehr gar nichts mehr und auch defensiv taten sich für die Gastgeberinnen einige Lücken auf, die diese zu nutzen wussten. Mit 2:16 Punkten in Folge aus Sicht der BG übernahmen die Spielerinnen des BBZ Opladen die Führung (16:24).

Veröffentlicht in: News Basketball Damen
Dienstag, 10 März 2015 06:53

Erneute Enttäuschung für BG Damen

Mit der bereits fünften Niederlage im sechsten Rückrundenspiel setzen die Regionalliga Damen der BG DEK/Fichte Hagen durch das 45:55 (25:27) gegen den Hürther BC ihre Talfahrt fort. Erneut konnten die BGlerinnen vor allem in der Offensive nicht überzeugen.
Dabei startete die BG gestärkt durch den Auswärtserfolg am vergangenen Wochenende recht positiv. Bis zum 23:10 in der 13. Minute beherrschten die Hagenerinnen die Gäste souverän, auch wenn die Führung bei besserer Chancenverwertung durchaus hätte höher ausfallen können. Dann aber kam wie in den meisten Spielen der jüngsten Zeit der mittlerweile zu befürchtende Einbruch. Im Angriff wurde Fehlpaß um Fehlpaß gespielt und gute Abschlußmöglichkeiten liegen gelassen. Der "Knoten im Kopf" zog sich einmal mehr zu. Die Gäste aus Hürth wußten dies zu nutzen. Mit 2:17 Punkten aus Sicht der BG drehten sie das Spiel bis zur Halbzeitpause (25:27). "Wir haben leider im Moment niemanden im Team, der in einer solchen Phase die Mannschaft auf dem Feld stabilisieren kann," so der Trainer. Zwar konnte die BG nach der Pause die Begegnung wieder offener gestalten, die Verspannung bei den Akteurinnen aber blieb spürbar. Ohne Spielfreude und Selbstvertrauen lassen sich Spiele nur schwer gewinnen. Bis zur 35. Spielminute war ein Erfolg trotz alledem in Reichweite (39:42). Dann machten die Gäste aus Hürth mit einem 8:0 run jedoch alles klar.

BG DEK/HSV/Fichte Hagen - Hürther BC 45:55 (17:8; 8:19; 10:9; 10:19)

Für die BG spielten: Birgit Jockenhövel 11; Elisa Stosshoff 7; Malena Hauck 6; Michelle Szeimies 5; Henrike Zinke 5; Alex Löpke 4; Marleen Derißen 4; Jasmin Schrage 2; Biggy Fahnert 1; Annika Pankok; Nele Schachtsiek; Jana Elflein.

Veröffentlicht in: News Basketball Damen
Montag, 02 März 2015 08:43

Endlich der erste Rückrundensieg

Mit dem lange umkämpften 70:57 (30:32) Auswärtserfolg bei der abstiegsbedrohten DJK Frankenberg Aachen holten sich die Regionalliga Damen der BG DEK/HSV/Fichte Hagen ihren ersten Sieg in der Rückrunde.
Nachdem sich die BG noch unter Woche eine deprimierende Niederlage im WBV Pokalhalbfinale geleistet hatte, präsentierte sie sich in der Meisterschaft endlich einmal wieder gefestigter. Die Gastgeberinnen agierten über weite Strecken keineswegs wie ein Abstiegskandidat. Zielstrebig und gut organisiert verstanden sie es vor allem im ersten Viertel, sich immer wieder gegen die Hagener Defensive durchzusetzen und führten verdient mit 17:13 (10. Minute). Aber anders als in den vergangenen Spielen verloren die BGlerinnen in dieser Partie nach unglücklichen Aktionen nicht die Nerven. Ganz offensichtlich war dieses mal der Wille zum Erfolg stärker als die Angst vor der Niederlage. Während sich im Offensivspiel ein ums andere mal vor allem Malena Hauck, Birgit Jockenhövel, Elisa Stosshoff und Marleen Derißen erfolgreich durchsetzen konnten, zeigte das ganze Team in der Verteidigung eine geschlossene Mannschaftsleistung. Bis zur 35. Spielminute blieb die Partie dennoch ausgeglichen (56:55). Die größeren Reserven lagen an diesem Abend jedoch bei der BG, die die Partie konsequent zu Ende führte, und am Ende auch verdient diesen so wichtigen Erfolg für sich verbuchen konnte.
 
DJK Frankenberg Aachen    -    BG DEK/HSV/Fichte Hagen     57:70 (17:13; 15:17; 15:17; 10:23)
 
Für die BG spielten: Malena Hauck 21; Birgit Jockenhövel 18; Elisa Stosshoff 15; Marleen Derißen 8; Magda Ries 4; Nele Schachtsiek 2; Henrike Zinke 2; Biggy Fahnert; Annika Pankok; Jasmin Schrage.
Veröffentlicht in: News Basketball Damen
Montag, 23 Februar 2015 22:57

BG DEK/Fichte Hagen Damen angeschlagen

Auch im vierten Spiel der Rückrunde blieben die Damen der BG DEK/Fichte Hagen in der Regionalliga ohne Erfolgserlebnis. Bei der erneuten Heimniederlage gegen die New Basket Oberhausen kämpfte die BG jedoch nicht nur mit dem Gegner, sondern auch noch gegen die Grippewelle. Gleich sieben Spielerinnen konnten erkältungsbedingt nur mit eingeschränkten Kräften antreten. Die vergangenen zwei Wochen war kein geordnetes Training aufgrund der Krankmeldungen möglich. Zusätzlich haben die zuletzt drei Niederlagen in Folge ihre Spuren in der mentalen Verfassung hinterlassen. So standen die Vorzeichen vor der Partie bereits alles andere als günstig. Dennoch begannen die BG Damen zunächst ganz vielversprechend. Erst gegn Ende des Auftaktviertels zeigten sich erste Schwächen. Die junge und energisch spielende Mannschaft aus Oberhausen setzte sich ein erstes mal ab (12:19).

Veröffentlicht in: News Basketball Damen