Menü Abteilungen

Termine Basketball

Fr 14.07, 15:00-17:00
43. BG Freiluftturnier
Sa 15.07, 15:00-17:00
43. BG Freiluftturnier
So 16.07, 15:00-17:00
43. BG Freiluftturnier
TSV Fichte Hagen e.V. - News Basketball Junioren
WBV-Trainerin Marsha Owusu Gyamfi hat 2 Spieler des männlichen Jahrgangs 2003 der BG DEK / Fichte Hagen für das 18.Landesverbandsturnier in Berlin vom 23.-25.06.2017 nominiert.
 
Falk Wortmann und Simon Gebehenne dürfen sich auf ein spannendes Turnierwochenende in Berlin freuen.
 
Wir wünschen ihnen viel Erfolg und Spaß."
Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
Mittwoch, 21 Juni 2017 09:17

Kader

Weiterhin erfolgreich im Jugendbereich die Aktiven der BG DEK/Fichte Hagen.

So hat die WBV-Trainerin  Marsha Owusu Gyamfi auch  drei  Spieler/-innen Jahrgang 2005 für den Regionalkader benannt.
Von der BG dabei sind Jonas Fömpe und Sophie Kneip.   Neuzugang  Marko Rosic (aus Dorsten) war freigestellt, da er schon Mitglied im 2004-er-WBV-Kader ist.

Wir wünschen allen viel Erfolg und Spass.

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
in der kommenden Saison gibt es bundeseinheitlich durch Vorgabe des DBB folgende Einteilung. (keine NRW-Liga mehr)
Regionalliga
Oberliga
Landesliga
Kreisliga
 
Die U 10 spielt bis Oberliga
Alle BG-1-Teams spielen in der höchsten WBV-Liga.  (keine Qualifikationsspiele nötig)
Die U 14 II spielt in der Oberliga.
Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
Montag, 22 Mai 2017 09:57

Final Four

SG BG Bonn : BG Hagen 101 : 62 (55 : 38) 28 : 15; 27 : 23; 26 : 15; 20 : 9
 
Nach dem ersten Halbfinalspiel BC Soest : Rheinstars Köln (65 : 86) stand das lang ersehnte Halbfinale unseres Teams in der kleinen Sporthalle des Aldegrever Gymnasiums in Soest auf dem Plan.
Mit der Starting Five Finn, Nicolas, Marija, Torben und Dusan ging es in die Partie gegen die körperlich deutlich überlegeneren Bonner. 
Man merkte den Spielern zu Beginn ihre Nervosität an, sie fanden nur sehr schwer in ihr Spiel hinein, gerade in der Defense hatte man gegen die großen Bonner kaum Chancen. Immer wieder zogen die Gegner zum Korb und erzielten dadurch einfache Punkte, während auf Seiten der BG selbst die Korbleger nur selten durch die Reuse wollten. So stand es dann zum Ende des ersten Viertels bereits 15 : 28 aus unserer Sicht. Das zweite Viertel sollte das beste Viertel im Spiel werden. Die Mannschaft gab nicht auf, kämpfte um jeden Ball und auch das Passspiel funktionierte nun besser. So ging dieses Viertel nur ganz knapp mit 4 Punkten Differenz verloren.
In der Pause wartete dann dementsprechend eine emotionale Ansprache des Trainers Vid Zarkovic auf das Team, noch war schließlich nichts verloren!
Leider konnte die Nervosität auch nach der Halbzeit nicht ganz abgelegt werden, als Zuschauer spürte man förmlich den Druck, den sich die Kinder selbst aufgebaut hatten. Die Bonner konnten weiterhin durch Passspiele auf ihre langen Leute sichere Punkte einfahren, auf einzelne schöne Aktionen der BG-Kids wussten die Rheinländer immer die passende Antwort. So ging auch dieses Viertel mit 15 : 26 an die Bonner und das Spiel war entschieden.
Im letzten Viertel wurde dann von den Trainern munter durch gewechselt, auch die Bankspieler erhielten ihre Minuten. Die Stammspieler konnten so ihre Kräfte etwas für das nachfolgende Spiel um Platz 3 schonen. Insgesamt muss man sagen, dass hier die bessere Mannschaft verdient gewonnen hat.
 
 
BG Hagen:
 
Lars Hallermann (2), Jonas Langermann (6), Gabriel Wilkes (5), Finn Drescher (18), Nicolas Koch (4), Marija Ilic (4), David Stivachtis, Torben Langermann, Dusan Ilic (23)
 
Veröffentlicht in: News Basketball Junioren

Zwischenrunde um die Deutsche Basketball-Meisterschaft der Jugend U14 

 

BG Hagen vs. Rheinstars Köln  61 : 59 (32:28) ; 18 :10, 14:18, 12:15, 17:16.

 

BG schlägt amtierenden Meister Rheinstars Köln der NRW-Liga in der Zwischenrunde in Köln.

 

In einem packenden Spiel besiegte das Team der BG Hagen den amtierenden Meister der NRW-Liga mit  61 : 59 . 

Die Spielplangestaltung ließ am Sonntagmittag die Verlierer der beiden Auftaktspiele aufeinander treffen : Rheinstars Köln gegen die BG Hagen. Die Eilper Jungs hatten sich nach zwei Niederlagen in der Meisterschaftsrunde Wiedergutmachung vorgenommen – und das wohl auch deshalb, weil nur der Sieger dieser Partie im nachfolgenden letzten Spiel des Turniers das Ticket zum Final Four nach München lösen konnte. 

Dementsprechend motiviert waren die Hagener Jungs und setzten mit einem 5 : 0 - Lauf  auch gleich zu Beginn ein sportliches Ausrufezeichen. BG agierte diszipliniert in der Defense und arbeitete in der Offense durch gute Ballzirkulation vor und unter des Gegners Brett zahlreiche Chancen heraus, die auch ihr Ziel fanden. Über 8 : 5 setzte sich BG zum Viertelende auf  18 : 10 ab. 

Im zweiten Viertel spielten unsere Hagener Jungs weiterhin mit Köpfchen. Coach Zarkovic  ließ den Ballvortrag durch verschiedene Spieler inszenieren und stellte dadurch das Kölner Team vor Probleme, da es mit diesen Positionswechseln innerhalb des BG-Gefüges nicht klar kam. Zudem gelang es den Hagener Spielern in dieser Phase, erfolgreich zu punkten, vor allem durch eine überdurchschnittlich gute Freiwurfquote und durch Würfe aus der  Distanz. Leider verspielte das Team einen 8-Punkte-Vorsprung vor dem Ende des zweiten Viertels, da es sich vom Kölner Pressing überraschen ließ. Der Halbzeitstand lautete 30 : 28.

Im zweiten Durchgang zeigten die Zarkovic-Schützlinge weiterhin eine homogene Mannschaftsleistung. Beide Teams erhöhten jetzt die Intensität. BG geriet immer stärker unter Druck und musste Köln erstmalig die Führung zum 39 : 38 überlassen, holte sie sich jedoch zurück und rettete einen hauchdünnen Vorsprung von einem Punkt in die Viertelpause.   (44 : 43)  

Die Begegnung wurde nun das erwartet enge Match. Die Frage war: konnte BG weiterhin durch diszipliniertes Spiel und gutes Rebounding standhalten und erfolgreiche Gegenstöße fahren ? -  Nach 6 Minuten führte Köln zum zweiten Mal mit einem Punkt Vorsprung. BG antwortete mit dem Ausgleich zum 56 : 56.  Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide. Es kündigte sich ein packendes Finale an. 

Noch zwei Minuten sind zu spielen. Köln führt 59 : 58. -  Noch 33 Sekunden. Coach Zarkovic  bringt Finn ins Spiel, der keine Betriebstemparatur hat, der praktisch kalt ist. Finn umkurvt die Kölner Spieler wie Slalomstangen und wird beim Zug zum Korb gefoult. Zwei Freiwürfe.  Finn versenkt den Ball in der Reuse – zweimal nacheinander. 60 : 59 für BG. Noch 8 Sekunden. BG verteidigt mit Mann und Maus, will den Sieg greifen, ihn festhalten. Finn wieder mit Gegenstoß, wieder Foul. Wieder Korberfolg und wieder Finn. 61 : 59. Wer kann das glauben, wer kann das ertragen ?  Ende ! Sieg über Köln. Was für ein Match ?! 

Fazit :  Der nicht für möglich gehaltene Sieg von BG ist das Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Die EilperJungs glaubten an sich. Zu Recht. Jeder setzte sich für seinen Mitspieler ein – in jeder Phase des Spiels. Leidenschaft ,Einsatzbereitschaft und kluges Spiel wurden belohnt. Danke für ein grandioses Match !!!

 

Es spielten: Fiete Springer ; Luca Maracic; Simon Gebehenne (6); Constantin Weihs (5); Finn Philipp (3); Aldin Ribic (9); Juri Glavovic (6); Paul Bauckloh (15); Falk Wortmann (14); Jannik Lönne (3); JonasHallermann ; Lars Opitz .

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
Seite 1 von 50