Menü Abteilungen

Termine Basketball

Keine Termine
Montag, 14 Mai 2018 09:09

TSVE Bielefeld vs. BG Hagen 61:59 ( 29:24) – 19:12 ; 10:12 ; 9:25 ; 23:10

Buzzer-Beater zerstört BGs möglichen Sieg 

Jugend-Regionalliga U 16 

Mit einem  Bielefelder Buzzer-Beater zum 61 : 59 für die Gastgeber endete für die U 16 von BG Hagen eine ziemlich verkorkste Saison. 

Das Spiel von BG war ein Spiegelbild der Leistungen in der abgelaufenen Saison. Rasante Aufholjagden mit Leidenschaft (2. und 3. Viertel) und beeindruckende Spieldominanz (3. Viertel) wechselten sich ab mit einem Mangel an Intensität (1. und teilweise 4. Viertel), sträflichen Turnovers und unerklärlichen Schiedsrichterentscheidungen (4. Viertel), die unserem Team zum Nachteil gereichten. Am Ende belohnten sich die Jungs nicht für ihren großen Einsatz. Ein Buzzer-Beater in der Schlusssekunde bescherte das sportliche Aus.

Dabei hatte BG nach verhaltenem Spielbeginn die Gastgeberam Ende der ersten Halbzeit durch Erhöhung der Spielintensität schon erstmals in arge Verlegenheit gebracht. Nach der Pause wurde BG spielbestimmend, die Systeme griffen, die Trefferquote aus der Nähe und deHalbfeld war hoch. Die Golembiewski-Schützlinge spielten schnell, aggressiv und intensiv.    BG war klar das bessere Team.

Zwei Minuten vor Spielschluss führte BG mit 6 Punkten und schien dem Sieg nahe. Doch Abspielfehler, ungewohnte Ballverluste, ausbleibende Treffer und zahlreiche ungeahndete Fouls an unseren Spielern ermöglichten Bielefeld den schmeichelhaften Sieg.

Zurück bleibt von dieser Saison ein teilweise verunsichertes Team, das seine einstige Balance und  Stabilität  und seine Erfolgsspur verloren hat. Die Abstellung von Spielern für Phoenix Hagen zwang zu ständig wechselnden Mannschaftsformationen und zu einem Mangel in der Kontinuität im Mannschaftstraining. Hoffentlich lernen die Verantwortlichen daraus.      Unserem Coach David gebührt ein herzliches „Dankeschön“ und unser Respekt, weil es nicht einfach war, unter diesen Bedingungen zu arbeiten.                                                     

 

Und hier der Kommentar unseres Trainers :

In der ersten Halbzeit haben wir gekämpft, um einen Weg zum Scoring zu finden. Das haben wir mit Zähigkeit / Ausdauer geschafft, um im Spiel zu bleiben. Das dritte Viertel war spitze.   Jeder hat sich offensiv reingehängt, und das machte auch unsere Defense stärker. Leider haben wir gegen Ende unsere spielerische Dominanz verloren. Wir machten Fehler, die Bielefeld nutzte. Es ist schade, das letzte Saisonspiel zu verlieren. Aber ich bin stolz auf mein Team, das bis zur letzten Sekunde gekämpft hat.                                                     

 

Es spielten :      

Juri Glavovic (12) ; Jonas Hallermann (3) ; Mika Maliga (1) , Constantin Weihs (3) ; Felix Kwast (16) ; Paul Bauckloh (8) ; Julian Giersch (13) ; Philippos Antoniadis (3) .