Menü Abteilungen

Termine Basketball

Keine Termine
TSV Fichte Hagen e.V. - News Basketball Junioren

Die von Kosta Filippou gecoachte U18 fand gut in das Spiel, auch wenn anfangs die Trefferquote nicht wirklich optimal war. Erstmals richtig absetzen konnten sich die Jungs zu Beginn des zweiten Viertels, ein 5:0 Lauf sorgte für eine 21:16 Führung. Bis zum Ende des Spiels sollte nun die Führung nicht mehr wechseln. Schön war, dass alle Jungs gepunktet haben - an den Offense - Optionen gegen eine 2/3 Zone sollte weiter gearbeitet werden.

 

L. Dresel 13, A. Somborn 2, P. Bauckloh 6, P. Lönne 10, L. Brand 13, M. Krichevski 8, L. Wriedt 1, N. Turi 2

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
Donnerstag, 08 Februar 2018 15:16

Paderborn Baskets - BG Hagen U12 90:89 (48:36)

Das bisher beste und spannendste Spiel der Saison

Am Sonntag ging es für die Jungs und Mädchen der U12 nach Paderborn. Dort erwartete sie der Tabellenzweite, der bis dato nur ein Spiel verloren hatte. Von Beginn an zogen die körperlich überlegenen Gastgeber ein temporeiches Spiel auf und suchten nach Ballgewinnen direkt den schnellen Zug zum gegnerischen Korb. Angeführt vom starken Teamgeist antworteten unsere Spielerinnen und Spieler ein ums andere Mal erfolgreich zurück. Zum Ende des 2. Viertels, bedingt durch Nachlässigkeiten im eigenen Spiel, schafften es die Gastgeber mit 12 Punkten davonzuziehen.
Nach dem Seitenwechsel bekamen die Zuschauer ein unglaubliches Dreier-Feuerwerk, Kampf und Basketball-Leidenschaft auf beiden Seiten zu sehen. Immer eng am Gegenspieler, versuchten die Paderborner unserer Mannschaft die Spielgestaltung schwer zu machen, schafften es aber nicht unsere Offensive in den Griff zu bekommen. Zum Ende des 3. Viertels gelang es unseren Farben mit +6 Punkten das Viertel für sich zu entscheiden. Im letzten Viertel gab unsere Mannschaft weiter Vollgas und lag bereits 5 Minuten vor Spielende mit 2 Punkten in Führung. Doch der Gegner gab auch nicht auf, so dass es ein ständiges Kopf-an-Kopf Rennen war. Es wurde um jeden Ball gekämpft. In den letzten Sekunden entschieden die Gastgeber, das bis zum Schluss offene Spiel, mit nur einem Punkt Vorsprung für sich. Glückwunsch Paderborn!
Großes Kompliment bekam unsere Mannschaft vom gegnerischen Trainer für die tolle Moral und gute Einstellung.

Hallermann L., Hinske M. (7), Wilkes G. (6), Ohrmann L. (2), Koch N. (7), Golic S., Ilic D. (58), Kwast M., Dubinovic B., Gürburzel C. (9)

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
Donnerstag, 08 Februar 2018 15:16

BG Hagen vs. BBV Köln Nordwest 101:51 (60:29)

– 22:18 ; 38:11 ; 28:9 ; 13:13

BGs Korbjäger zermürben  Kölner Gäste

In einer einseitigen Partie überzeugte das Team der BG dreistellig mit einem Kantersieg über die Gäste aus Kölns Nordwesten – 101:51 hieß es am Ende. 

Unsere Hagener Jungs starteten gut ins Match und setzten sich mit einem        12 : 2-Lauf punktemäßig etwas ab. Das Zuspiel unter dem Korb war schnell und präzise und wurde von einem wendigen und effizienten Center (Simon) erfolgreich verwertet. Köln „erholte“ sich jedoch, ordnete seine Defense und nutzte Fahrlässigkeiten  bei BGs Ballzirkulation  zu einigen Fastbreaks  mit erfolgreichen Abschlüssen. Dadurch verlor BG am Ende nach gutem Start seine Linie und seinen Vorsprung ( 22 : 18). 

Im zweiten Viertel setzte Mika – unsere starke Nummer 6 – anfangs die Akzente. Er leitete mit seinen Korberfolgen eine 6-minütige Spielphase ein, in der BG das Momentum auszunutzen  wusste. Guter Ballvortrag unter der Regie von Juri und Finn, gelungene Ballzirkulation, eingestreute Dreier (Felix), erfolgreich ausgeführte Fastbreaks und Korbleger – dagegen fanden die Kölner Jungs kein Gegenmittel. Sie wirkten zu statisch, verloren mit zunehmender Spieldauer die Übersicht und lagen am Ende  60 : 29 zurück.

Dass der Golembiowski-Express weiterrollte, dafür sorgten nach der Pause  Paul mit drei Dreiern in Folge und Juri mit feinen Korblegern. BG schraubte den Punkteabstand am Ende des dritten Viertels auf 50 Punkte hoch. Es gelang nahezu alles ; allerdings zeigten die Gäste in der Defense zu wenig Gegenwehr, ließen viele Lücken und machten es unseren Jungs leicht, erfolgreich abzuschließen. Am Ende dieses Viertels hieß es  88 : 38.

Im letzten Durchgang schaltete BG einen Gang zurück und ermöglichte den Gästen etwas Ergebniskosmetik. 101 : 51 hieß es am Ende eines einseitigen Spiels, in dem Juri mit dem Jubiläumstreffer den Schlusspunkt setzte.

Fazit : Es war ein faires, leicht zu leitendes Spiel. Insgesamt gab es nur 14 Fouls.   BG zeigte gutes Mannschaftsspiel. Alle Spieler bekamen reichlich Spielzeit und nutzten diese, um Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zu tanken.

 

Es spielten: Jonas Hallermann (2); Finn Philipp (15); Mika Maliga (13); Felix Kwast (17; davon 3 Dreier) ;Paul Bauckloh (17; davon 3 Dreier) ; Julian Giersch (2) ; Ilker Alioglou (4) ; Simon Gebehenne (15) ; Juri Glavovic (16).

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren

Das erste Viertel war geprägt von vielen Fouls auf beiden Seiten, so dass beide Teams früh an die Freiwurflinie durften. Bayer in diesem Viertel unter dem Korb leicht überlegen, die BG mit Problemen die Auslinie zu erkennen.

Im zweiten Viertel startete die BG aggressiver, in der 14. Minute gelang die 26:28 Führung, insbesondere Lance und Micha punkteten unter dem Korb. Das Spiel blieb eng und zur Halbzeit wurde ein 34:31 Stand notiert.

Nach der Pause hatten wir Probleme im Abschluss, Bayer traf dagegen sicher und spielte gegen unsere Zonenverteidigung sehr clever, in der 24. Minute hatten die Gastgeber einen 14 Punkte Vorsprung herausgearbeitet. Der Korb blieb für uns wie vernagelt, während den Leverkusenern nahezu alles gelang.

Vor dem letzten Viertel führten die Gastgeber deutlich mit 58:43.

Auch im letzten Viertel blieb das Spiel in den Händen der Leverkusener, insbesondere eine gute Transition ließ den Rückstand weiter wachsen. Mit 83:59 wurde das Spiel verloren.

Punkte gab es auch, aber leider nicht lesbar.

J. Bause, L. Wriedt, F. Osarinmwian, T. Gimbel, P. Lönne, M. Montag, M. Krichevski, N. Turi, L. Dresel, L. Brand

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren

Bayer Leverkusen : BG Hagen U14 71:52 (38:29) 14:12; 24:17; 14:11; 19:12

 

Gegen ein starkes Leverkusener Team konnten die BG Jungs das Spiel nur im ersten Viertel offen gestalten. Ohne den erkrankten Fabian - gute Besserung! - wurde das Spiel in der Folge dann aber unter dem Korb verloren.

Im zweiten Viertel setzte insbesondere Finn bis zur 13. Minute gute Akzente, bevor dann der Gastgeber einen 10:0 Lauf bis zur 17. Minute startete - diesem Rückstand sollten die BG Jungs jetzt bis zum Ende hinterherlaufen.

Nach der Pause verkürzten Jannik und Fiete zwischenzeitlich das Ergebnis auf 7 Punkte, die Leverkusener spielten aber weiter konsequent über ihre „Langen“, dazu konnten unsere Jungs die Penetration des Aufbauspielers nicht verhindern.

Im letzten Viertel konnte die BG bis zur 34. Minute noch einmal auf 8 Punkte verkürzen, danach war die Kraft leider nicht mehr da, entscheidend zu verkürzen.

Ein großes Lob an die wirklich aufopferungsvoll kämpfenden Jungs, ein Extralob an Jannik und Finn, die weit über die Schmerzgrenze gegangen sind und von Krämpfen und Schmerzen geplagt die letzten Minuten nicht mehr spielen konnten.

In den nächsten Wochen muss weiter an der Defense gearbeitet werden, die Penetration muss verhindert werden, dazu müssen die Jungs in der Offense lernen mit einer Zonenverteidigung umzugehen, der Ball muss schneller und mehr bewegt werden.

Ein Wort noch zu der Schiedsrichterleistung, der WBV sollte entweder die Schiedsrichter konsequent schulen, oder aber die Sonderregeln in der Jugend aufgeben. Von Woche zu Woche trifft man in den Hallen auf Schiedsrichter, die die Regeln nicht verstanden haben oder komplett falsch interpretieren. Natürlich spielen wir auch zwischendurch an der Grenze der Legalität (in diesem Spiel nicht ein einziges Mal...), dass aber ein Team über 40 Minuten mit drei körperlich überlegenen Spielern tief in der Zone steht und das nicht einmal erkannt wird, ist schon ein Trauerspiel.

 

Z. Arsic, L. Pauli, L. Opitz, L. Maracic 2, J. Lönne 18, L. Stanek 2, F. Philipp 21, F. Springer 3, J. Wiedemann, T. Wiedemann, M. Rosic 6

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren