Menü Abteilungen

Termine Fußball

Keine Termine
Montag, 31 Juli 2017 07:20

Neuling FC Kurdistan gewinnt 39. Auflage des Fritz-Kahl Turniers

Fichte in der Klemme: FC Kurdistan zeigt Überlegenheit Fichte in der Klemme: FC Kurdistan zeigt Überlegenheit Michael Kleinrensing

Nach 14 Jahren stand unsere Erste wieder einmal im Finale unseres Fritz-Kahl Turniers, doch auch in diesem Jahr reichte es leider nicht zum Sieg. Nach dem sich die TSG Herdecke im kleinen Finale mit einem klaren 7:0 Erfolg über die symphatische Truppe des SV Berghofen den 3. Platz sicherte, unterlag Fichte dem ambitionierten Ligakonkurrenten FC Kurdistan im Finale mit 3:1 (2:0). Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase traf Sven Sebastian nach 15 Minuten unglücklich ins eigene Tor und brachte so den FC Kurdistan in Führung. In der Folge war das Spiel des TSV Fichte von Unsicherheiten geprägt, sodass Kurdistan immer wieder Druck aufbauen konnte und mit gefährlichen Vorstößen über die rechte Seite den Ball vor das Fichte Tor brachte. Als Konsequenz erhöhte Kurdistan noch vor der Pause durch Toptorschützen Ayar zum 2:0, der damit sein 10. Turniertor erzielte.

Nachdem Kurdistan unmittelbar nach dem Wiederanpfiff das 3:0 markierte war die Niederlage kaum mehr abzuwenden. Das Aufbäumen unserer Mannschaft begann zu spät und war von einigen unglüclichen Abschlüssen geprägt. Immerhin konnte Harris Behlo in der 82. Minute per Elfmeter noch einmal auf 3:1 verkürzen und sich mit dem 11. Turniertor knapp vor Konkurrent Ayar die Torschützen-Trophäe sichern, bevor Kurdistan mit dem Schlusspfiff den 4:1 Entstand markierte.Mit dem Sieg unterstrich das von Billy Neumayer geführte Team seine Ambitionen für die kommende Saison in der Kreisliga A und freute sich an diesem sonnigen Sonntag über den Metallbau Iwanetzki-Cup, der die Jubelarien nach einigen Stürtzen hoffentlich gut überlebt hat.

 

Insgesamt sind mit dem Finaltag damit für Mannschaften und Helfer wieder einmal 14 Tage Sommerfußball auf der Wörthstraße vorbei. Trotz der etwas geringeren Zuschauerresonanz im Jahr 2017, kann man im Großen und Ganzen von einer gelungenen Veranstaltung sprechen, die im kommenden 40. Jubiläumsjahr traditionell wiederholt wird.