Aktuelles vom TSV Fichte Hagen 1863 e.V.

Unsere Mannschaft verlor gestern unglücklich mit 23 : 24 (11 : 12) beim Tabellenzweiten SG Tura/Halden-Herbeck 5. Wir verlangten dem Gegner alles ab und erhielten auch großen Lob von ihnen, aber leider können wir uns dafür letztendlich nichts kaufen. Mit viel Pech verloren wir dieses Spiel in dem wir 4 Minuten vor Schluß 22 : 21 führten, dann gerieten wir aber durch überhastete Angriffe und einige Schiedsrichterentscheidungen gegen uns, über die man streiten konnte, mit 22 : 24 in Rückstand. Leider konnten wir nur noch auf 23 : 24 verkürzen. Schon lange haben wir nicht mehr so ein gutes Spiel abgeliefert und wir scheiterten letztendlich wieder an unserer schlechten Chancenverwertung (unter anderem verwarfen wir 5 Siebenmeter). Aber auf diese Leistung läßt sich aufbauen und wenn wir dieses Potential auch in den nächsten Spielen abrufen, werden wir auch mit den entsprechenden Punkten belohnt werden.

Wir spielten mit: Eckart (starke 16 Bälle, darunter 4 Siebenmeter, gehalten), Skerath (1), Machelett (5), Fabeck (7/4), Beholz (4/1), Fudulea (4), Höhne (2) und Richter.

Veröffentlicht in: News Handball
Montag, 26 Januar 2009 10:15

BG Hagen – TV Hörde 50:40 (21:22)

In einer bisher unglaublich verletzungsgeplagten Saison für die BG Damen, mussten sie unter der Woche noch einen Ausfall hinnehmen: Katja Löwen verdrehte sich das Knie und riss sich dabei den Meniskus. Nichts desto trotz wollten die noch gesunden Spielerinnen in dem Spiel gegen TV Hörde alles geben, um die ärgerliche, knappe Hinspielniederlage wett zu machen. Doch die Dortmunderinnen rangierten bis dato mit nur zwei Niederlagen auf dem 2. Tabellenplatz und spielten bisher eine souveräne Saison, so dass sich diese Aufgabe alles andere als einfach gestaltete.
Veröffentlicht in: News Basketball Senioren

Am Sonntag muß unsere Mannschaft zum ersten Spiel in der Rückrunde bei der fünften Mannschaft der SG Tura/Halden-Herbeck antreten. Spielbeginn ist um 15.30 Uhr in der Sporthalle Halden. Nach dem eminent wichtigen Sieg am letzten Wochenende gegen Herdecke/Ende 2 hoffen wir gut in die Rückrunde zu starten. Fraglich sind jedoch weiterhin die verletzten bzw. kranken Spieler Hochheusel, Funke und Beholz.

Veröffentlicht in: News Handball

Im Kellerduell der 2. Kreisklasse gewann unsere Mannschaft gegen den Tabellennachbarn HSG Herdecke/Ende 3 mit 21 : 18 (9 : 9). Ohne die grippekranken Andreas Hochheusel und Jürgen Funke sowie dem angeschlagenen Bernd Beholz (konnte nur im angriff eingesetzt werden) spielten wir in der 1. Halbzeit zu fahrig. Zu schnelle Torwürfe, leichte abspielfehler und das Auslassen klarer Torchancen ließen uns nicht zu einem ruhigen Vorsprung kommen. So ging es über 2 : 0 (5.), 2 : 3 (10.), 3 : 4 (14.), 5 : 4 (18.), 6 : 7 (21.), 7 : 8 (24.) und 9 : 8 in der 27. Minute zum 9 : 9-Pausenstand. Nachdem wir zu Beginn der zweiten Halbzeit mit 9 : 10 in Rückstand gerieten stand unsere Deckung zunehmend sicherer und im Angriff spielten wir länger und geduldig und warteten auf unsere Chancen. Beim 12 : 13 in der 38. Minute lagen wir noch einmal in Rückstand aber nach dem 14 : 14 in der 44. Minute schien unser Tor für die Herdecker wie vernagelt. Dem guten Ersatztorwart Robert Eckart gelang eine Parade nach der anderen und so konnten wir bis zur 55. Minute mit 19 : 14 vorentscheidend in Führung gehen. In den letzten Minuten verteidigten wir den Vorsprung und kamen am Ende zu einem verdienten 21 : 18 Sieg. Dadurch konnten wir in der Tabelle mit 7 : 17 Punkten den Vorsprung auf den Tabellenvorletzten Herdecke/Ende auf 3 Punkte ausbauen.

Wir spielten mit: Eckart (18 starke Bälle gehalten), Skerath (2), Fabeck (8/4), Fudulea (2), Höhne, Machelett (8/3), Beholz (1) und Richter.

Veröffentlicht in: News Handball

Am Sonntag, den 18.01.2009 empfangen wir um 10.30 Uhr in der Otto-Densch-Halle den Tabellenvorletzten HSG Herdecke/Ende 3. Mit einem Sieg könnten wir uns vom Tabellenende etwas absetzen.

Veröffentlicht in: News Handball

Eine schlechte Chancenverwertung (4 Siebenmeter verworfen, 10 mal nur Pfosten oder Latte getroffen und 6 mal frei vorm Tor verworfen) und einen diesmal schwachen Torwart Andreas Hochheusel (nur 7 gehaltene Bälle, 7 leicht haltbare Würfe aufs Tor kassiert) waren der Hauptgrund für die 23 : 27 (8 : 13)-Niederlage unserer Mannschaft bei der vierten Mannschaft der HSG Haspe/Westerbauer im ersten Meisterschaftsspiel des neuen Jahres. Bis Mitte der ersten Halbzeit hielten wir beim 6 : 7 das Spiel ausgeglichen, mußten dann aber wegen individuellen Fehler Haspe/Westerbauer auf 13 : 8 bis zur Halbzeit davonziehen lassen. Die zweite Hälfte begannen wir ähnlich wie den Schluß der ersten Halbzeit mit Unkonzentriertheiten, so stand es nach 10 Minuten 18 : 12 und es sah nach einer klaren Niederlage aus. Dann bäumte sich unsere Mannschaft jedoch auf und hatte beim 19 : 21 acht Minuten vor Schluß 3 klare Chanchen um zum Ausgleich zu kommen. Diese ließen wir jedoch ungenutzt und so stand am Ende eine 23 : 27-Niederlage zu Buche. Bei besserer Chancenververtung wäre ein Punkt durchaus im Bereich des Möglichen gewesen.

Wir spielten mit: Hochheusel, Skerath (5), Fabeck (10/2), Fudulea (6), Höhne (1), Beholz (1) und Richter.

Veröffentlicht in: News Handball
Im ersten Rückspiel nach der Winterpause mussten die BG Damen zu Hause gegen den TVE Dortmund Barop antreten. Nach dem deutlichen Hinspiel (80:30), wollte man auf alle Fälle mit den punktgleichen Dortmunderinnen einen erneuten Sieg einfahren. Doch aufgrund der vielen Verletzten und wenigen Trainingseinheiten in den Ferien wusste das Team von Mareen Thimm nicht so recht, was sie an diesem Spieltag erwartet.
 
Die BGH startete nach einer kurzen Abtastphase gut und aggressiv, gerade in der Verteidigung ging die Mannschaft konsequent in die Passwege und konnte auch im Angriff gegen eine Manndeckung des Gegners gut punkten. Somit ging das 1. Viertel folgerichtig mit 22:8 an das Hagener Team.
Auch in den zweiten 10 Minuten knüpfte die BGH weiter an der Leistung an. Bis dahin standen bereits alle 8 Spielerinnen auf dem Feld und kamen allesamt zum Zug.
 
Nach der Halbzeit stellte Barop auf eine Zonenverteidigung um. Noch im Training die Woche geübt, schafften es die Volmestädterinnen nicht, ihr System gegen die Zone stetig durchzuspielen, um den freien Wurf zu erarbeiten. Somit erzielten sie gegen einen wirklich harmlosen Gegner nur noch 15 Punkte im 3. Viertel. Dem nicht genug, gestalteten sie das letzte Viertel mit 11:10 wirklich inakzeptabel. „Meine Mannschaft hat sehr gut begonnen und einen guten Einsatz gezeigt. Doch nachdem sie ungefährdet führte, wurde nicht mehr konzentriert weiter gespielt, was wirklich sehr ärgerlich war und mitunter gegen andere Gegner böse bestraft werden kann!“
 
Vor allem Judith Sadowsky zeigte in diesem Spiel ihre Erfahrung in der Verteidigung und fing immer wieder Bälle ab, die sie schnell in Fastbreaks ummünzte. In der Offensive zeigte Sabrina Wisniewski ein sehr starkes Spiel, die nicht nur aufgrund der Punkte an diesem Tage wichtig war, sondern auch deswegen, weil sie immer wieder gut Entscheidungen auf dem Feld traf!
 
 
Für die BG spielten:
Sadowsky (12), Diehl (5), Löwen (5), Wisniewski (25), Stratmann (12), Kubertzki (9), Matthies (4), Mengeringhaus (3).
Veröffentlicht in: News Basketball Senioren

Am Sonntag, den 11. Januar 2009 beginnt für unsere Mannschaft der Spielbetrieb im neuen Jahr. Wir gastieren um 12.00 in der Rundturnhalle Haspe beim Tabellenneunten HSG Haspe/Westerbauer 4. Hoffen wir das das neue Jahr für uns erfolgreich beginnt.

Veröffentlicht in: News Handball

Völlig überraschend aber nicht unverdient gewinnt die TTG in der Aufstellung Olaf Schmidt, Kai Rüth und Dennis Herrschuh den Kreispokal für
3er-Mannschaften. Nach der krankheitsbedingten Absage von Spitzenspieler Lothar Hupka hatte man sich eigentlich keine großen Chancen beim traditionellen Herren Kreispokal in Haspe ausgerechnet, da "nur" die an Position 4, 5 und 6 in der I. Herren aufgestellten Spieler teilnahmen. Durch eine starke Leistung, insbesondere auch des Doppels Schmidt/Herrschuh, das
noch nie zusammen gespielt hatte, wurde zunächst die in Bestbesetzung
antretende Mannschaft von Vorhalle/Polizei mit 4:2 in die Schranken gewiesen. Im Endspiel lag man dann schon 1:3 gegen Wetter/Herdecke zurück,
ehe durch 3 aufeinander folgende Punkte im Einzel der viel umjubelte Sieg
doch noch perfekt gemacht werden konnte. Nun geht es Ende Februar auf
Bezirksebene weiter.

Veröffentlicht in: News Tischtennis
Donnerstag, 01 Januar 2009 19:17

Zweiter Mädchen-Tanzkurs startet

Pünktlich zum Schulbeginn nach den Weihnachtsferien startet
der zweite Tanz-Kurs für Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren.
Getanzt wird nach aktuellen Chart-Hits, im Stil der Video-
Clips von Viva, MTV und Co..
Veröffentlicht in: News Turnen

Sigrid Trumpf nach einem knappen Endspielsieg gegen die überraschend spielstarke Jutta Beckmann und Olaf Schmidt mit einem 3: 0 Endspielsieg gegen Jens Heyner heißen die neuen Einzel - Vereinsmeister im Tischtennis. In der gut besuchten Einzelmeisterschaft setzten sich letzten Endes die Favoriten durch.

Sportlicher und harmonischer Jahresausklang 2008

Mir über 30 Teilnehmern allein in den Einzelwettbewerbern waren die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften am letzten Samstag ein voller Erfolg. Einige berufs- und krankheitsbedingte Absagen verhinderten knapp eine
Rekordbeteiligung. Nach spannenden und teils hochklassigen Spielen setzten sich die Favoriten durch. Die Platzierungen lauten wie folgt:

Veröffentlicht in: News Tischtennis
Montag, 15 Dezember 2008 09:09

BG Hagen – TG Voerde 77:43 (36:23)

Im letzten Spiel des Jahres 2008 mussten die BG Damen gegen die TG Voerde antreten. Vor dem Spiel war dies auf dem Papier eigentlich eine lösbare Aufgabe gewesen, da Voerde bis dato gerade einmal einen Sieg verbuchen konnte. Dennoch plagten sich die BG Damen weiterhin mit Verletzungen und Krankheiten herum. So wurde die Woche über abermals schlecht trainiert und es standen gerade einmal 5 Spielerinnen zur Verfügung. Zum Glück halfen mit Lisa Mehl und Carola Beubler zwei Spielerinnen aus der 2. Damenmannschaft aus, so dass Trainerin Mareen Thimm zumindest zwei Wechseloptionen hatte.
Die BG brauchte etwas länger, um ins Spiel zu kommen. Beide Teams spielten von Beginn an eine Zonenverteidigung und so gestaltete sich dieses Spiel ziemlich träge, ohne hohes Tempo und Fastbreakspiel. Da die Hagener in den ersten 10 Minuten zu viele Fehler in der Verteidigung machten, kassierten sich unnötigerweise 14 Punkte der TG Voerde. Dennoch ging das 1. Viertel mit 21:14 an die BG. Auch in den zweiten 10 Minuten wurde das Spiel nicht wesentlich besser. Doch die BG ging immerhin mit einer komfortablen 13-Punkte-Führung in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte entpuppte sich das Spiel dann zu einem „Wurftraining“, da die TG Voerde nicht aggressiv auf die BG Schützen herauskam und diese immer wieder freie Würfe nahmen, die vor allem im letzten Abschnitt (21:6) oftmals ihr Ziel fanden. Gerade jenseits der 6,25m Linie trafen nach der Halbzeit Judith Sadowsky, Sabrina Wisniewski, Katja Löwen und Christin Kubertzki, die nach ihrer Bänderüberdehnung wieder genesen ist, nahezu nach Belieben.
Somit hat die BG ihr Minimalzielt, aus den letzten drei Spielen vor Weihnachten mindestens 4 Punkte zu holen erreicht, geht nun als 7. in die Weihnachtspause, die einige Spielerinnen vor allem zur Erholung und Genesung benötigen werden.
 
Für die BG spielten:
Pauli (11); Sadowsky (17); Mehl (-); Wisniewski (17); Kubertzki (13); Löwen (12); Beubler (7).
Veröffentlicht in: News Basketball Senioren
Seite 131 von 135