Aktuelles vom TSV Fichte Hagen 1863 e.V.

Bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften der Jugend U14 und Kinder U12 kämpften 10 Athleten und Athletinnen aus neun Vereinen um 78 Kreistitel

Bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften der Jugend U14 und Kinder U12 im Hagener Ischelandstadion und im Kirchenbergstadion kämpften bei sommerlichen Temperaturen 110 Athleten und Athletinnen aus neun Vereinen um 78 Kreismeistertitel.

Veröffentlicht in: News Leichtathletik

Unser Erfolgs-Boxer Zoran Novakovic ist momentan nur schwer zu stoppen. Nach seinem 19. Sieg in der vergangenen Woche, trat der Boxer des TSV Fichte Hagen nun bei den Deutschen Meisterschaften des Hochschulsports in Potsdam an. Mit guten Leistungen kämpfte sich Zoran bis ins Finale, in dem er leider unterlag. Dennoch freuen wir uns über das erreichte Ergebnis und den verdienten Vize-Titel. Glückwunsch!

Veröffentlicht in: News Boxen

Der Boxring des TSV Fichte Hagen war auch beim Wittener Pfingstboxen am 20.05 2018 in der Husemannhalle vertreten. Die blau-weißen Farben wurden von Zoran Novakovic vertreten, der in einem technisch ausgezeichneten Kampf den Sieg erringen konnte. Die Punktrichter kürten Zoran einstimmig nach Punkten zum Sieger, der sich auf diese Weise seinen 19. Sieg sicherte. Lange kann der Sieg aber nicht bejubelt werden, da auf Zoran bereits am nächsten Wochenende die DM im Hochschul-Boxen in Potsdam ansteht.

Veröffentlicht in: News Boxen

Der Boxring des TSV Fichte Hagen war auch beim Wittener Pfingstboxen am 20.05 2018 in der Husemannhalle vertreten. Die blau-weißen Farben wurden von Zoran Novakovic vertreten, der in einem technisch ausgezeichneten Kampf den Sieg erringen konnte. Die Punktrichter kürten Zoran einstimmig nach Punkten zum Sieger, der sich auf diese Weise seinen 19. Sieg sicherte. Lange kann der Sieg aber nicht bejubelt werden, da auf Zoran bereits am nächsten Wochenende die DM im Hochschul-Boxen in Potsdam ansteht.

Veröffentlicht in: News Boxen

Mit einem glatten 8:0 Erfolg im letzten Saisonspiel sichern sich unsere Fußballerinnen hinter dem souveränen Aufsteiger SV Hohenliburg II den 2. Tabellenplatz. Beim letzten Auftritt vor heimischer Kulisse in der Saison 2017/2018 erzielte Sabrina Maske 5 Tore und vollendete damit nicht nur die guten Spielzüge des Teams, sondern sicherte sich damit auch die Torjägerkrone der Liga: Mit insgesamt 49 Toren ist sie die erfolgreichste Torjägerin der Saison. Mit dem Dreifacherfolg aus Sieg, Torjägerkanone und Vizemeisterschaft geht damit für unser Damenteam eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende. Herzlichen Glückwunch zu Eurem Erfolg.

Veröffentlicht in: News Fußball Damen

Bei bestem Wetter reisten die Sauerland Mustangs am vergangenen Samstag nach Duisburg zu den Thunderbirds. Im ersten Quarter sah es für die Mustangs nicht gut aus. Nach vielen Strafen und individuellen Fehlern lagen die Mustangs 12:0 hinten. Das sollte sich im zweiten Quarter jedoch ändern. So kam es zum Touchdown durch Julian Geist mit Extrapunkt durch Ahmet Can. Ein Offensivangriff der Duisburger wurde gut abgewehrt durch Philip Rieß, was letztlich zum erneuten Touchdown durch Julian Geist für die Mustangs führte. So lautete der Zwischenstand zum Ende des zweiten Quartiers 12:13 für die Mustangs. Im dritten Quarter sollte es nochmals spannend werden, da durch einen missglückten Punt-Return die Mustangs nun an der eigenen Ein-Yard-Linie starten mussten. Dies konnten die Thunderbirds nutzen und erzielten einen Safety, was sie wieder in Führung brachte. Doch die Mannschaft aus Hagen ließ sich nicht beirren und schaffte zum Ende des dritten Quarters einen weiteren Tochdown durch Julian Geist. Auch hier wurde der Extrapunkt verwandelt durch Daniel Bösken. Im vierten Quarter verwandelte Julian Geist wieder ein Laufspiel zum Touchdown plus Extrapunkt durch Ahmet Can. Alle Anstrengungen des Gegners nochmals in die Endzone zu gelangen scheiterten an einer sehr guten Defense der Sauerland Mustangs. So dass am Ende ein Spielstand von 14:27 für die Sauerland Mustangs auf dem Score-Board stand.

Veröffentlicht in: News American Sports

Als Meister und Aufsteiger zur Bezirksliga stand die Zweitvertretung des SV Hohenlimburg 10 bereits fest. Das starke Team hatte sich dabei den Meistertitel völlig verdient gesichert und bis zum vergangenen Sonntag keinen einzigen Punkt abgegeben (Torverhältnis von 155:15). Die Serie von 23 Siegen am Stück aber beendeten unsere Torjägerinnen mit einem verdienten 2:2 Unentschieden im Auswärtsspiel bei den Hohenlimburgerinnen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpfte sich die Mannschaft um Trainer Kevin Maske diesen Achtungserfolg und war durch zwei Tore von Sabrina Maske im Spielverlauf sogar zweimal in Führung gegangen. Der Punktgewinn ist auch ein Beleg für die gute Leistung unserer Damen in der Saison 2017/18, für die sich die Spielerinnen aus eigener Kraft mit dem Vizetitel belohnen können.

Veröffentlicht in: News Fußball Damen

Die gesamte BG Familie trauert um Manfred „Max" Opitz. Mit 69 Jahren verstarb Max Opitz. Ob mit seinem Team "Airbag Opitz" oder als immer hilfsbreiter Mensch kannte ihn fast jeder Teilnehmer. Max Opitz spielte von Westfalia Hagen kommend beim TSV Fichte Hagen bis zur Regionalliga und war auch 1975 Gründungsmitglied der BG. Später war er auch bei Deutschen Meisterschaften der Ü 50, 55 oder auch Ü 60 am Ball. Noch in dieser Saison wurde er als Helfer und Betreuer mit BG Hagen 4, (mit Marcus Opitz) Meister der Bezirksliga und war auch noch beim letzten Heimspiel der BG 1 in der Regionalliga an der Kasse anzutreffen. Aber auch bei Spielen bei seinem jüngsten Sohn Yannick (zuletzt Iserlohn) war Max anzutreffen. Mit seinen Teamkollegen der Ü 55 bestand reger Kontakt.

"Wir verlieren einen Freund und guten Menschen. Immer hilfsbereit und positiv durchs Leben gehend. Sein plötzlicher Tod hinterlässt eine große Lücke. Wir trauern mit seiner Familie".

Veröffentlicht in: News Basketball Senioren

Ihr wollt den Tennissport, die Anlage und unser Vereinsleben näher kennenlernen, aber euch nicht direkt für 1 Jahr binden? Dann nutzt jetzt unsere Schnuppersaison! Von Mai bis September könnt Ihr so viel Tennis spielen, wie Ihr wollt. Und das für nur 95,- € bzw. 47,50 €. Alle Details und weiteren Informationen findet Ihr auf dem Infoblatt im Anhang in Kürze zusammengefasst.

 

Interesse geweckt? Bei Fragen oder einem Anmeldewunsch hilft Sonja Höhm (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!/ 0176-21954962) weiter.

Wir freuen uns auf Euch!

Bei strahlendem Sonnenschein feierte unsere Tennisabteilung am 06. Mai den Startschuss in die neue Saison. Unter dem „Just-for-fun"-Motto entstanden beim traditionellen Doppel-Mixed Turnier spannende und lustige Spielkombinationen zwischen Jung und Alt. Neben unseren Mitgliedern waren in diesem Jahr auch interessierte Zuschauer und Tennisneulinge eingeladen. Einigen gefiel der Tag so gut, dass Sie sich direkt für eine Schnuppersaison angemeldet haben um nun häufiger den Schläger schwingen zu können. Der Tag ließ man mit Leckereien vom Grill und kühlen Getränken ausklingen.

Veröffentlicht in: News Tennis
Montag, 14 Mai 2018 12:49

Pleite für den Mustangs-Nachwuchs

Die zweite Auswärtspartie ging für die Mustangs Jugend mit 40:12 verloren. In einem kampfbetonten Spiel verlor die A-Jugend der Sauerland Mustangs als Spielgemeinschaft mit den Hamm Aces gegen die SG Seahawks/Rebels in Duisburg mit 12:40. Die erste Spielhälfte war noch komplett ausgeglichen und man glich durch einen 8 Yard-Run von Quarterback und Teamcaptain Mitch Merse zum 6:6 aus. Der Exrtapunkt konnte nicht verwertet werden. Wegen wiederholt guter Defense-Leistungen, u.a. QB-Sacks von Jonathan Hülle und Teamcaptain Eric Bromm (beide Defense End) hielten die Mustangs/Aces  das Spiel lange Zeit offen. Somit ging es beim Stand von 6:6 in die Halbzeit. Nach der Pause ging es verheißungsvoll weiter, denn Linebacker Lucas Kolm fing einen gegnerischen Pass ab (Interception) und machte seinen ersten Touchdown. Doch mit den Verletzungen von Eric Bromm und Can Turan (D-Liner) gab es ein Bruch in der Mannschaft, und so wurde fast die komplette Defense umgestellt. Am Ende mussten sich die jungen Mustangs mit 40:12 geschlagen geben. Jetzt heisst es, Kraft und Selbstbewusstsein zu tanken, die Verletzungen auskurieren, und im Juni im Derby gegen die Iserlohn Titans wieder siegen.

Veröffentlicht in: News American Sports

Bereits am Freitag reiste das Team um Trainer Vid Zarkovic nach Berlin, begleitet von einer großen Fantruppe hatten sich die Jungs einiges vorgenommen. Der kurzfristige Ausfall von Liam - gute Besserung! - sollte kein gutes Omen sein.

 

Am Samstag startete die Vorbereitung mit einem leichten Training in der Spielhalle, nach der Einheit stand ein gemeinsames Mittagessen und eine Mittagspause im Hotel auf dem Programm.

 

Im ersten Spiel des Samstags mussten die ART Giants eine deutliche Niederlage gegen den Gastgeber Alba Berlin einstecken.

 

Unsere BG Jungs trafen dann im zweiten Spiel auf den BBC Osnabrück. Die Osnabrücker, mit einigen Spielern aus der Niedersachsenauswahl hatten im Vorfeld in Testspielen gegen uns zweimal knapp verloren, entsprechend hoch waren die Erwartungen.

 

Leider wurde das erste Viertel dann komplett verschlafen, einzig Finn fand gut in das Spiel und punktete stark. Mit einem 8:18 ging es in die Viertelpause.

 

Im zweiten Viertel konnte der BBC den Vorsprung auf zwischenzeitlich 20 Punkte ausbauen, nach einer langen Pausenbesprechung war es Jannik, der in der 26. Minute auf 11 Zähler Rückstand verkürzte. Das Momentum wurde dann aber durch ein technisches Foul gegen unsere Bank und eine minutenlange Diskussion zerstört. Der BBC traf zwei schnelle Dreier und zog wieder deutlich davon.

 

Im letzten Viertel bekamen alle Spieler noch Einsatzzeit und mit einem etwas zu deutlichen 53:73 ging das Spiel an Osnabrück.

 

BG Hagen : BBC Osnabrück 53:73 (21:37) 10:11; 11:19; 18:18; 14:18

 

F. Hinske, L. Petronic , L. Opitz 2, L. Maracic 3, J. Lönne 22, L. Stanek 3, F. Philipp 10, F. Springer 6, J. Wiedemann, L. Wiedemann, M. Rosic 7

 

Trotz der Niederlage und der eigentlich untröstlichen Spieler wurde danach noch gemeinsam gegessen, ehe Nachtruhe auf dem Programm stand, da das erste Spiel am Sonntag bereits für 09:00 Uhr angesetzt war.

 

Gegen die ART Giants Düsseldorf, hatte unser Team in der Regionalliga zwei knappe Siege einspielen können. Allerdings fehlte nun neben Liam auch noch Marko.

Wie immer kamen unsere Jungs schwer in das Spiel- Düsseldorf nutzte die körperliche Überlegenheit und zog bis zur 7. Minute auf 10:19 davon. Jannik, Finn und Fiete verkürzten bis zum Ende des Viertels auf 20:21.

 

Im zweiten Viertel blieb das Spiel ausgeglichen, keines der beiden Teams konnte sich absetzten. Luca setzte mit drei Dreiern in kurzer Folge ein Ausrufezeichen, Luka und Lars kämpften mit Leidenschaft um jeden Ball. Das Spiel wurde jetzt ruppiger, Finn bekam kurz vor der Pause einen Schlag in den Magen und konnte danach nicht mehr spielen - mit 39:41 ging es in die Halbzeit.

 

Unser dezimiertes Team musste jetzt ohne Point Guard auskommen, Lars, Fiete und Jannik teilten sich die Aufgabe, Fiete punktete in diesem Viertel stark, mit vier Punkten Rückstand ging es ins letzte Viertel. In den ersten Sekunden musste das Team auf Jannik verzichten, der in der letzten Aktion einen Schlag ins Gesicht bekommen hatte und stark blutete.

 

Das Spiel blieb offen, in der 35. Minute ging die BG wieder in Führung, letztendlich fehlte dann aber aufgrund der Ausfälle die Kraft, die entscheidenden Punkte zu erzielen.

 

Trotzdem Glückwunsch an das Team für diese kämpferische Leistung.

 

BG Hagen ART Giants Düsseldorf 82:87 (39:41) 20:21; 19:20; 19:21; 24:25

F. Hinske, L. Petronic , L. Opitz 4, L. Maracic 6, J. Lönne 38, L. Stanek 12, F. Philipp 8, F. Springer 14, J. Wiedemann, L. Wiedemann

 

Nach den unglücklichen Niederlagen in den ersten zwei Spielen stand dann zum Abschluss des Wochenendes das Spiel gegen den Turniergewinner ALBA Berlin auf dem Plan.

 

In diesem Spiel lag der Fokus darauf, allen Spielern noch einmal ausreichend Spielzeit zu geben. Ein besonderes Merkmal dieses Teams ist, dass alle Spieler immer für das Team da sind und der Support und die Kameradschaft untereinander unabhängig von Spielzeiten oder Punkten ist. Das ist richtig bemerkenswert und macht einfach Spaß beim zuschauen.

 

Dennoch hielt die Mannschaft zunächst gut mit, verteidigte solide. Erst ein 14:3-Lauf der ungeschlagenen Gastgeber sorgte für einen zweistelligen Rückstand. Auch nach der Pause gelang es nicht, Offensiv durch schnelle Ballbewegung zu überzeugen und Rebounds zu sichern. Das letzte Viertel gewann das Team um Vid Zarkovic und Denis Arsic, Lars Opitz und Jan Wiedemann brillierten von Dreier- und Freiwurflinie.

 

Hinske (5), Petronic, Opitz (15), Maracic (3), Lönne (2), Stanek, Springer (8), J. Wiedemann (11), T. Wiedemann.

 

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
Seite 5 von 135