Aktuelles vom TSV Fichte Hagen 1863 e.V.

BGs Korbjäger können wieder siegen

 

Durch einen 68 : 53 – Sieg gegen die Astro Stars Bochum beendete die U 16 von BG Hagen ihre anhaltende Niederlagenserie.  Das Team von Coach David Golembiowsky belegt nun von 12 Mannschaften Platz 8, hat allerdings in dieser Woche zwei schwere Auswärtsaufgaben in Bonn und Wuppertal zu bewältigen.

Die Partie gegen die Gäste aus Bochum begann verhalten. Unsere Jungs zeigten teilweise gute spielerische Ansätze beim Zuspiel unter dem Korb, beim Fastbreak, bei der Ballzirkulation – es fehlte allerdings oft der erfolgreiche Abschluss, der zählbare Korberfolg. 13 : 10 endete das erste Viertel. 

Im zweiten Viertel spielte BG eine solide Defense, switchte gut und ließ nur wenige Treffer des Gegners aus der Nahdistanz zu.  Um jedem Spieler Spielzeit zu geben, wechselte der Coach häufig. Darunter litten Spielfluss und Spielrhythmik. Bochum gelang es jedoch nicht, einen Vorteil daraus zu ziehen.     Mit einem knappen Vorsprung (31 : 21) ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause sorgten Aldin (2 Dreier in Folge) und der dynamische Tim mit rasantem Zug zum Korb in vier Minuten für einen 13- Punkte – Lauf, der den Abstand zu Bochum  bisweilen auf 20 Zähler ansteigen ließ. Julian schraubte nach mehrfach gelungener Penetration der Bochumer Defense das Ergebnis auf 56 : 36  am Ende des dritten Viertels.

In den letzten Durchgang startete Bochum mit einem 6-Punkte-Lauf, vermochte es aber nicht, den Abstand zu BG erheblich zu verkürzen. Bochum gelang der Anschluss nicht, BG ließ sich nicht überraschen und brachte einen 15-Punkte-Vorsprung sicher über die Zeit.  

                                              

Und hier der Kommentar von Coach Golembiowsky zum Spiel:                            

Ich bin stolz auf die heutige Leistung der Jungs. Jeder Einzelne hat zum Sieg beigetragen.

Es spielten : Juri Glavovic (4), Jonas Hallermann, Mika Maliga (4), Constantin Weihs (2), Finn Philipp (8), Aldin Ribic (8), Favour Osarinmwiana (5), Paul Bauckloh (7), Philipp Antoniadis , Julian Giersch (9), Tim Gimbel (19) , Jannick Lönne (2) .

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren

Niederlage am Sonntagnachmittag.

Gegen ein starkes Team aus Düsseldorf konnte unsere U18 nicht überzeugen. In der Defense wurde gut gespielt, Düsseldorf gelangen mehrere Lucky – Dreier in der letzten Sekunde der Angriffszeit. Problematischer war die Offensivleistung, sowie die vielen Turnover, die Düsseldorf insbesondere im letzten Viertel viele einfache Punkte bescherten.

A. Somborn 2, M. Montag 3, L. Dresel 5, J. Bause 10, F. Osarinmwian 6, P. Lönne 3, T. Gimbel 6, M. Krichevski 7, L. Wriedt, N. Turi 5

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren

Nur eine starke Halbzeit

Die Citybaskets Recklinghausen und die BG verbindet im Spielerjahrgang 2004 seit Jahren eine respektvolle und durch die Kaderspieler auch freundschaftliche Rivalität. Immer hat es zwischen beiden Mannschaften enge Spiele auf höchstem Niveau gegeben und so gingen beide Teams top motiviert in dieses Spiel. Recklinghausen, eine der stärksten Mannschaften der Liga,- nicht zuletzt durch die absolute Lufthoheit. Hier kann unser Team nicht annähernd mithalten, zu groß ist der „Längenunterschied“ in diesem Jahr. Die BG hält die Liga bekanntlich als eingespieltes und laufstarkes, aggressiv verteidigendes Team in Atem.

Unser Team begann zwar motiviert, aber leider mit zu wenig Selbstvertrauen in die eigene Stärke. Zu groß war der Respekt vor der langen Garde von Recklinghausen. Natürlich ist es sehr schwer, gegen die langen Center abzuschließen, aber der letzte Wille fehlte und zu oft wurde nach erfolgreicher Penetration heraus gepasst und mit mäßigem Erfolg aus der Distanz geworfen. Der Game Plan der Citybaskets ging hingegen voll auf und so wurde das erste Viertel mit 9:25 verdient verloren. Auch in Viertel zwei setzte sich dieser Trend fort. Recklinghausen scorte zuverlässig ein ums andere Mal unter dem Korb durch Center Finn, der für uns allerdings auch kaum zu verteidigen war; auch bei den Rebounds griffen wir natürlich oft ins Leere. Aber das ist Basketball. Recklinghausen spielte in Halbzeit eins seine Stärke erfolgreich aus und so kam der Halbzeitstand von 25:49 zu Stande. Im folgenden dritten Viertel legte die BG allerdings den Respekt zunehmend ab und gestaltete den Abschnitt mit 18:16 ausgeglichen. Mit 26 Punkten Rückstand war allerdings nicht zu erwarten, dass das Spiel in Schlussviertel noch einmal spannend werden könnte. Aber wir kennen ja den Kampfgeist unserer BG, die besser ins letzte Viertel startete. Hinzu kamen Foul Nr. 3 und 4 von Recklinghauses Center in der 31. und 33. Minute, der sicherheitshalber zunächst aus dem Spiel genommen wurde. Von nun an war die BG am Drücker und hatte das Momentum auf ihrer Seite. Der Rückstand wurde innerhalb von vier Minuten von 71:49 auf 73:63 reduziert und es standen noch 3 Minuten auf der Uhr, -das Spiel hätte jetzt kippen können. Die Citybaskets reagierten aber zu richtigen Zeitpunkt und brachten den bestimmenden Spieler dieses Spiels zurück auf den Court. Damit stabilisierten sich die Baskets während die BG „Alles oder Nichts“ spielte und schließlich mit 80:67 verlor.

Den Citybaskets muss man zu diesem Spiel gratulieren. Sie haben Ihre Stärken hervorragend zur Geltung gebracht, aber auch unser Jungs haben sich mit allem, was sie gegen ihren Größennachteil einbringen können, gewehrt. Es gilt, beim nächsten Aufeinandertreffen, mit etwas mehr Selbstvertrauen zu starten und die schlechte Freiwurfquote -heute das einzige Manko- zu verbessern. Mit ein paar Zentimetern mehr Länge, dürfte sich dann in der nächsten Saison wieder ein interessantes und hochklassiges Spiel gegen die Citybaskets entwickeln. Wir freuen uns schon jetzt auf einen sehr guten Gegner aus Recklinghausen.

BG: F. Hinske, F. Springer (10), L. Pauli (13), L. Opitz, Z. Arsic, L. Maracic (5), J. Lönne (7), F. Philipp (16), L. Stanek, T. Wiedemann, L. Petronic, M. Rosic (16)

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren

Zwölf Faustkämpfer vom Boxring Fichte Hagen absolvierten ein siebentägiges Trainingslager in der Türkei. Unter der sportlichen Leitung von Yavuz Demir, der auch für die Organisation zuständig war, wurde zweimal täglich trainiert. Morgens stand noch vor dem Frühstück eine Laufeinheit an, am frühen Abend wurde geboxt. Zwischendurch blieb genügend Zeit für andere gemeinsame sportliche Aktivitäten wie Schwimmen, Fußball oder Tischtennis. Aber auch Sonnenbäder und Erhohlung am Pool waren nicht tabu. Über soziale Netzwerke hatte man im Vorfeld Kontakte zu Kampfschulen vor Ort in Bodrum geknüpft, sodass in einer Schule zwei Trainingseinheiten mit Sparring abgehalten wurden. Die freundliche Aufnahme erwiderte der Boxring Fichte Hagen mit einer Einladung nach Deutschland. Abteilungsleiter Marc Chwalek ist mit der Entwicklung seiner Abteilung und seiner Kämpfer zufrieden.

Veröffentlicht in: News Boxen

Nach einem ereignisreichen Tag rund um die Feierlichkeiten zum 25. Jubiläum unseres Vorsitzenden, ist unser Vorstandsteam längst wieder zum Alltag übergegangen. Dennoch möchten wir an dieser Stelle noch einmal mit einigen Fotos auf diesen besonderen Tag zurückblicken und uns bei allen Beteiligten für ihr Mitwirken bedanken, besonders aber bei...

 

... unserem Vereinswirt Rene Scharf und seinem Team für die gute Bedienung & einen reibungslosen Service

... Regina Gutschank und ihrer Familie für die Tatkräftige Unterstützung bei Organisation & Durchführung

... bei dem Musik-Duo Fabiego für das musikalische Rahmenprogramm 

... bei unserem Eilper Partyservice von Uwe Kaul für ein vorzügliches Buffet

... bei allen Helferinnen und Helfern für ihre Unterstützung

... bei allen Spenderinnen und Spendern für ihren Beitrag für die Jugendarbeit im Verein

... bei allen Gästen für ihre Anwesenheit. Denn eines ist doch klar: Ohne nette Gäste, keine Feier

... bei einem besonderen Unterstützer für das wohl schöneste Geschenk für den TSV Fichte Hagen

 

... und natürlich zum Schluß bei unserem Vorsitzenden R. Flormann, der mit seinem Wirken überhaupt erst den Anlass für diese schöne Feierstunde geliefert hat. 

Veröffentlicht in: News Hauptverein

Nach alter Tradition wollen wir -ob Vereinsmitglied oder nicht- am 1. Mai die Natur der Hagener Wälder genießen und beim gemeinsamen Grillen einige gemütliche Stunden miteinander verbringen. Natürlich sind zum Grillen auch diejenigen eingeladen, die zuvor nicht mit-wandern wollen oder können: ab 12:30 Uhr erwartet Bärbel Hollmann am Vereinsheim Struckenberg mit Leckereien vom Grill, Kaffee und Kuchen auf ihre Gäste.

 

Veröffentlicht in: News Hauptverein

Aktuell Tabellenfünfter, 16 Punkte Rückstand zur Spitze: Der TSV Fichte Hagen wird auch in der nächsten Saison in der Fußball-Kreisliga A spielen. Doch in der nächsten Spielzeit wollen die Eilper einen neuen Anlauf Richtung Bezirksliga nehmen, der Vertrag mit Trainer Dirk Werning wurde verlängert. Darüberhinaus sind strukturelle Veränderungen geplant, so dass man den seit mehr als 30 Jahren amtierenden Abteilungsleiter Rupert Freytag (71) überzeugen konnte, noch eine Amtszeit dranzuhängen. 

Veröffentlicht in: News Fußball Senioren

Am 1. Mai starten die Sauerland Mustangs nach ihrem Aufstieg mit einem Heimspiel gegen Wuppertal Greyhounds in die neue Saison in der Verbandsliga NRW. Damit auch in diesem Jahr die Heimspiele auf der Kampfbahn Boelerheide zu einem gelungenen Erlebnis und schönen Event für alle Beteiligten werden, suchen unsere Mustangs noch helfende Hände. In den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen gibt es genug zu tun: Wer also Interesse hat, unsere Herde zu unterstützen melde sich bitte per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über die Facebook-Seite der Sauerland Mustangs.

Veröffentlicht in: News American Sports

Da hat der Osterhase aber etwas ausgefallenes ins Nest gelegt: Unsere Boxabteilung startet über Ostern ins Trainingslager. Das Ziel liegt dabei aber weder im Sauerland noch anderswo um die Ecke, sondern in der sonnigen Türkei. 12 Boxer um Abteilungschef Marc Chwalek bereiten sich in Bodrum eine Woche lang auf neue Kämpfe vor und nutzen die gemeinsame Zeit, um wichtige sportliche Grundlagen zu legen und einander besser kennenzulernen. Dabei wünschen wir viel Spaß und Freude!

Veröffentlicht in: News Boxen

Im Jahr 1993 löste Reinhard Flormann den langjährigen Vorsitzenden des TSV Fichte Hagen, Otto Densch, nach über 25 Jahren im Amt ab. Zu diesem Zeitpunkt war ihm wohl nicht bewusst, dass er selbst einmal eine derartig lange Zeit an der Spitze des zweitgrößten Hagener Sportvereins stehen würde. Doch da Reinhard Flormann auch im Jahr 2018 noch die Geschicke des Verein leitet und voller Elan lenkt, war es der Wunsch des Hauptvostandes, unseren Vorsitzenden für die geleistete Arbeit im Rahmen einer kleinen Feiestunde zu ehren und uns auf diese Weise im Namen des Vereins für 25 Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit zu bedanken.

 

In diesen 25 Jahren hat unser Reiner für seinen TSV Fichte Hagen nämlich einiges bewegt und zahlreiche Weichen für die Zukunftsfähigkeit des Vereins gestellt. Vom Bau unserer vereinseigenen Kunstrasenanlagen angefangen über zahlreiche Veranstaltungen und das Bemühen um neue Abteilungen: Reinhard Flormann war und ist ein unermüdlicher Kümmerer für den TSV Fichte Hagen. Die Bedeutung seiner Tätigkeiten bleibt dabei keinesfalls auf unseren Sportverein beschränkt, sondern hat vor allem für unseren Stadtteil/ unsere Stadt eine wichtige gesellschaftliche Bedeutung. Es wundert daher nicht, dass die Anwesenheit wichtiger Lokalpolitiker bei der sonntäglichen Feierstunde die Wichigkeit eines derartigen ehrenamtlichen Engagements würdigten und den Vorbildcharakter unseres Vorsitzenden hervorhoben. 

 

Auf den Einladungen zu dieser Feierstunde stand das Zitat: "Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt.". In diesem Sinne hoffen wir, dass Reinhard Flormann noch viele weitere Jahre ein positives Wirken bei unserem TSV Fichte Hagen weiterführt und auch die kommenden Projekte einen ebenso erfolgreichen Ausgang nehmen, wie die bisherigen. Das nächste Großprojekt steht mit der Sanierung des Vereinsheims/ Kabinengebäude Wörthstraße schließlich schon bereit....

Veröffentlicht in: News Hauptverein

Beim Westfälischen Tennis Verbandtages am 24.02.2018 in Kamen durften wir prominente Gäste und interessante Diskussionen erleben. Der Verbandstag selber war gespickt mit Prominenz allen voran Barbara Rittner, mit offiziellem Titel „Head of Woman’s“ und Boris Becker als “Head of Men’s“ , welche in ehrenamtlicher Funktion für den DTB, den deutschen Tennis wieder zur Weltklasse führen wollen. Beide beantworteten in einer 45 min Talkunde Fragen des Moderators und der Zuschauer. Die Frage nach der systematischen und lückenlosen Talentsuche in den einzelnen Vereinen, wurde sowohl von Barbara Rittner als auch von Boris Becker bejaht. Beide hatten Probleme mit den Wort „ Talent“. Boris Becker erwähnte , daß er als 9 jähriger als talentlos eingestuft wurde und beide vertraten die Meinung, das sich förderungswürdige Spieler immer nach oben spielen, gesichtet und gefördert werden . „Nicht Talent allein, sondern die Leidenschaft zu gewinnen oder das "Wer will es mehr" auf dem Platz , sind entscheidend“. Der Tennisleistungsstandort Kamen/Westfalen bewirbt sich als Bundestennisstützpunkt, was sich im Falle des Zuschlages, weiter positiv auf die Förderung von Jugendlichen mit Tennisleidenschaft auswirken wird.

 

Für uns als TSV Fichte Hagen haben wir eine Vereinbarung mit Tennis Point als WTV Tour Partnerverein abgeschlossen. Dies ermöglicht uns den extrem preiswerten Erwerb von 2 Sichtblenden a 12 m und für alle Mannschaftspiele können wir Tennisbälle zum ermäßigten Preis erwerben. Damit wir für die Zukunft gerüstet sind, haben wir auch am Platzpflegeseminar teilgenommen. Runderhum war es ein langer aber erfolgreicher Tag für die Tennisabteilung!
Veröffentlicht in: News Tennis

Gut gespielt - aber verloren !

In einem weitgehend ausgeglichenen Match unterlag das numerisch kleine   U 16 – Team der BG Hagen bei Giants Art in Düsseldorf mit 78 : 91. 

BG Hagen – mit nur 7 Spielern angereist – kam nach verhaltenem Auftakt gut ins Spiel, attackierte mit Vehemenz von Ferne und aus der Nahdistanz den Korb und lag –dank 12 Punkten von Felix, der seit Wochen in Hochform spielt -  zur Viertelpause mit nur einem Zähler zurück (19 : 20).

Im zweiten Viertel setzte Aldin mit drei Dreiern die Akzente. Durch gute Abwehrarbeit des gesamten Teams ließ BG nur wenig Zählbares der Gastgeber zu. Bis zur 17. Minute lag unser Team immer noch knapp zurück (35 : 36), dann hatte Aldin mit drei Distanzwürfen Pech : Alle drei kreisten im Ring, fanden aber nicht den Weg durch die Reuse. Im Gegenzug zogen die Jungs aus Düsseldorf bis zur Halbzeit mit einem 7-Punkte-Lauf auf 42 : 35 davon. 

Zu Beginn des dritten Viertels führte Felix sein Team mit hoher Trefferquote wieder auf Augenhöhe an die Gastgeber heran. (49 : 50, 24. Spielminute) .                 Die gute Abwehrarbeit unserer Jungs führte allerdings zu einer hohen Foulbelastung (Paul 4, Jonas und Mika je 3 Fouls), die Spielfluss und Spielkultur von BG mit zunehmender Spieldauer beeinträchtigten. Die Gastgeber nutzten dies zu einem  9-Punkte-Lauf und bauten am Ende des Viertels ihren Punktevorsprung auf 13 Zähler aus (66 : 53). 

BG ging mit Elan das letzte Viertel an. Jetzt entwickelte sich Julian zum Turm in der Defense und brachte zusammen mit Paul, Mika und Aldin, dem Dreierakrobaten, BG noch einmal auf 10 Punkte bis zur 35. Minute heran. Doch die kleine Rotation unseres Teams hatte enorm Kraft gekostet, die im Schlussspurt fehlte. So unterlag das Team, das gut gespielt und gekämpft und keineswegs enttäuscht hatte, den Gastgebern aus Düsseldorf am Ende mit       78 : 91 Punkten.

Fazit : BGs U16 kassierte zu früh zu viele Fouls und verlor dadurch ihren Spielfluss. Ein Spielpartner für Regisseur Felix fehlte zu dessen Entlastung.

Kommentar von Coach Golembiowsky : Trotz der Niederlage kann man sagen :  Die Jungs haben sich heute großartig angestrengt. Wir hatten einige sehr gute Aktionen im Offense- und Defense-Bereich. Wenn wir uns weiter verbessern, unsere Turnoverreduzieren und auch unsere Fouls, haben wir eine Chance, enge Spiele zu gewinnen .Ich bin heute stolz auf unsere 7 Spieler, weil jeder hart gearbeitet und sich in den Dienst des Teams gestellt hat.“  

               

Es spielten: Jonas Hallermann, Aldin Ribic (23,davon  7 Dreier),   Felix Kwast (26 ,davon 3 Dreier) , Julian Giersch (10) , Paul Bauckloh (11, davon 1 Dreier), Philippos Antoniadis, Mika Maliga (8) .

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
Seite 7 von 135