Aktuelles vom TSV Fichte Hagen 1863 e.V.

Bayer Leverkusen : BG Hagen U14 71:52 (38:29) 14:12; 24:17; 14:11; 19:12

 

Gegen ein starkes Leverkusener Team konnten die BG Jungs das Spiel nur im ersten Viertel offen gestalten. Ohne den erkrankten Fabian - gute Besserung! - wurde das Spiel in der Folge dann aber unter dem Korb verloren.

Im zweiten Viertel setzte insbesondere Finn bis zur 13. Minute gute Akzente, bevor dann der Gastgeber einen 10:0 Lauf bis zur 17. Minute startete - diesem Rückstand sollten die BG Jungs jetzt bis zum Ende hinterherlaufen.

Nach der Pause verkürzten Jannik und Fiete zwischenzeitlich das Ergebnis auf 7 Punkte, die Leverkusener spielten aber weiter konsequent über ihre „Langen“, dazu konnten unsere Jungs die Penetration des Aufbauspielers nicht verhindern.

Im letzten Viertel konnte die BG bis zur 34. Minute noch einmal auf 8 Punkte verkürzen, danach war die Kraft leider nicht mehr da, entscheidend zu verkürzen.

Ein großes Lob an die wirklich aufopferungsvoll kämpfenden Jungs, ein Extralob an Jannik und Finn, die weit über die Schmerzgrenze gegangen sind und von Krämpfen und Schmerzen geplagt die letzten Minuten nicht mehr spielen konnten.

In den nächsten Wochen muss weiter an der Defense gearbeitet werden, die Penetration muss verhindert werden, dazu müssen die Jungs in der Offense lernen mit einer Zonenverteidigung umzugehen, der Ball muss schneller und mehr bewegt werden.

Ein Wort noch zu der Schiedsrichterleistung, der WBV sollte entweder die Schiedsrichter konsequent schulen, oder aber die Sonderregeln in der Jugend aufgeben. Von Woche zu Woche trifft man in den Hallen auf Schiedsrichter, die die Regeln nicht verstanden haben oder komplett falsch interpretieren. Natürlich spielen wir auch zwischendurch an der Grenze der Legalität (in diesem Spiel nicht ein einziges Mal...), dass aber ein Team über 40 Minuten mit drei körperlich überlegenen Spielern tief in der Zone steht und das nicht einmal erkannt wird, ist schon ein Trauerspiel.

 

Z. Arsic, L. Pauli, L. Opitz, L. Maracic 2, J. Lönne 18, L. Stanek 2, F. Philipp 21, F. Springer 3, J. Wiedemann, T. Wiedemann, M. Rosic 6

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
Donnerstag, 08 Februar 2018 15:13

BG Hagen vs. TSVE Bielefeld 68:65 (29:39)

BG-Jungs siegen im Krimi gegen Bielefeld 

In einem spannenden Spiel auf Augenhöhe gelang den BG-Jungs gegen die Gäste des TSVE Bielefeld mit 68 : 65 Punkten ein knapper, aber verdienter Sieg. 

Vier „Aushilfen“ (Finn, Lars, Marco und Fabian) aus der U14 Mannschaft unterstützten das Team von Coach Golembiowski und stellten ihre Stärke gleich im ersten Viertel unter Beweis. Vor allem Finn setzte die Akzente .   Durch gelungene Korbleger, elegante spinn-moves unter dem gegnerischen Korb oder durch Würfe aus der Distanz war er erfolgreich (12 Punkte) und hielt die Hagener Jungs auf Kurs. (1. Viertel :  17 : 17) 

Juri und Marco, die sich als Regisseure profiliertenund sich im Übrigen gut ergänzten, setzten auch im zweiten Viertel  unsere Hagener Jungs gut in Szene – der Ball zirkulierte gut, Blocks wurden effektiv gestellt. Allein : BGs eklatante Abschlussschwäche nutzten die Gäste eiskalt aus und zogen bis zur Halbzeit auf 10 Punkte davon. (29 : 39)       

Mit  zunehmender Spieldauer griffen die Spielmechanismen, die Abstimmung im Zusammenspiel verbesserte sich zusehends und auch das Wurfglück kehrte zurück. Unablässig angetrieben von ihrer Kreativabteilung (Juri und Marco)   scorten jetzt unsere Boys, und Paul führte mit einem Doppelpack-Dreier sein Team zum Ende des dritten Viertels bis auf zwei Punkte an die führenden Gäste heran. (46 : 48)  

Nach zwei Minuten im letzten Viertel erzielte BGdurch Mika den Ausgleich. 8 Minuten vor Schluss wurden die Karten neu gemischt : 10 Punkte hatte BG wettgemacht, niemals aufgesteckt – das Selbstvertrauen war zurück. BG verstand es allerdings nicht, das Momentum auszunutzen. Lange Zeit führten die Eilper Jungs nur mit 3 Punkten – wahrlich kein Ruhepolster ! Auch Bielefeld hielt dagegen, zeigte Kampf und Leidenschaft. Die CrunchTime war ein wahres Zitterspiel und zehrte an den Nerven von Spielern , Trainern und Zuschauern.

Als Juri sein 5. Foul  eineinhalb Minuten vor Spielschluss kassierte, drohte das Spiel zu kippen. Doch Marcos Schlussakkord mit zwei erfolgreichen Freiwürfen sorgte für Erleichterung und letztlich für den Sieg.

Fazit : BG behielt in einem spannenden und fairen Spiel einen kühlen Kopf und weiß nach Wochen der Niederlagen mal wieder, wie ein Sieg sich anfühlt.

                               

Und das sagte Coach David  Golembiowski zum Spiel :

„Wir haben heute als Team sehr gut gespielt. Wir waren heute große Klasse bei vielen kleinen Dingen, z.B. beim Ausboxen, beim Nachsetzen von verloren gegangenen Bällen, bei einer guten mannschaftlichenDefense- Leistung und bei guten und schnellen Entschlüssen. Ich hoffe , dass wir auf diesem Sieg aufbauen können, in der kommenden Woche gut trainieren und uns auf die nächste Herausforderung vorbereiten.“

Es spielten: Marco Rosic (9), Jonas Hallermann (2),Mika Maliga (5), Finn Philipp (16), Paul Bauckloh (15), Lars Opitz, Philippos Antoniadis, Fabian Hinske (1),Jan Hofmeister, Ilker Alioglou, Juri Glavovic (20) 

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren

BG Hagen U14-1 : BBV Köln Nordwest

122:43 (61:20) 27:14; 34:6; 27:14; 34:9

 

Vor großer und prominenter Kulisse startete das heute von Tome Zdravevski gecoachte Team konzentriert in das Spiel. Von der ersten Minute an viele schöne Spielzüge, gute Entscheidungen und klasse Defense sorgten für einen deutlichen und verdienten 122:43 Sieg.

 

Glückwunsch an den Trainer und das Team, jetzt beginnt für die BG die heiße Saisonphase mit den Spielen gegen die direkten Verfolger.

 

F. Hinske 10, L. Petronic 4, J. Wiedemann 2, L. Opitz 6, L. Maracic, J. Lönne 29, L. Stanek 13, F. Philipp 16, F. Springer 14, Z. Arsic, T. Wiedemann 10, M. Rosic 18

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
Montag, 22 Januar 2018 09:17

Dragons ließen BG-Jungs keine Chance

Dragons Rhöndorf vs. BG Hagen  104 : 53 (42:30)

– 21:16, 21:14, 35:12, 27:11

 

Nur eine Halbzeit lang vermochte ein personell stark geschwächtes BG- Team den Dragons Paroli zu bieten, dann musste es sich jedoch den physisch überlegenen Gastgebern aus Rhöndorf mit 53 :104 Punkten geschlagen geben.

Mit nur 7 Spielern nach Bad Honnef angereist, schlugen sich unsere Jungs im 1. und 2. Viertel sehr achtbar. Juri und Felix führten abwechselnd Regie, ergänzten sich gut und hielten das Hagener Team mit ihrem Scoring  auf  Kurs , vor allem im ersten Viertel (16 :21) . Doch bereits im zweiten Viertel zeichnete sich ab, dass die Dragons mit zunehmender Dauer des Spiels von ihrer physisch- athletischen Präsenz und einer ellenlangen Bank von Auswechselspielern profitieren sollten. Wenn auch Jan und Mika fleißig scorten, so standen unsere Hagener Jungs gegen die langen ,athletischen Jungs des Gastgebers vor allem beim Rebounding zusehends auf verlorenem Posten (Halbzeitstand: 42:30).

Mit viel Zug zum Korb und guter Ballrotation starteten die Dragons ins 3. Viertel und stellten die um einen Kopf kleineren Jungs der BG vor riesige Probleme.  Unsere Jungs kämpften leidenschaftlich , bemühten sich immer wieder um organisiertes Spiel , ließen dabei jedoch enorm Kraft. Ballverluste häuften sich ,die die Dragons zu Korberfolgen nutzten und die sie auf die Siegesstraße einbiegen ließen ( 3. Viertel: 35:12). Während die Dragons personell aus dem Vollen schöpfen und regelmäßig  auswechseln konnten, war BG mit seinem „Fähnlein der 7 Aufrechten“ konditionell am Ende. So fiel es den Dragons leicht , das Ergebnis immer höher zu schrauben. (Endstand : 53:104).

BG verlor alle Viertel an einen übermächtigen Gegner, der durch Physis und Athletik brillierte und personell über eine lange Bank von Auswechselspielern verfügte.

Ein Lichtblick bleibt an diesem Tag: Finn Philipp. Er hatte morgens in seinem U14 – Team bereits gespielt und reiste – chauffiert von seiner basketballbegeisterten Mutter Nicole – nach Bad Honnef , um bei der U 16 auszuhelfen. Und er machte einen guten Job! Herzlichen Dank , Finn und Nicole, für euer vorbildliches sportliches Engagement !

 

Es spielten: Juri Glavovic (12), Mika Maliga (9), Felix Kwast (15), Finn Philipp (8), Jan Hofmeister (9), Philippos Antoniadis und Ilker Alioblov.

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren

"Die erhoffte Überraschung blieb aus: Mit 84:79 entführt der Tabellenzweite Münster beide Punkte bei der BG Hagen. „Allzu viel Negatives gibt es überhaupt nicht zu sagen", nimmt BG-Coach Kosta Filippou sein Team nach der Niederlage in Schutz. Dabei sah es gar nicht so schlecht aus seine Schützlinge. Dank einer starken Defensive und eines wieder einmal gut aufgelegtem Kapitän Vytautas Nedzinskas (25 Punkte/elf Rebounds) entschieden die Hagener das erste Viertel mit 25:21 für sich und hielten ihren Vorsprung bis zur Pause aufrecht.

Doch der Aufstiegskandidat aus Münster ging wacher in die zweite Hälfte. Die Mannschaft von Trainer Philipp Kappenstein kämpfte sich über ihren starken Topscorer Jan König zurück ins Spiel. Der Flügelspieler nahm sich der wichtigen Bälle an und brachte sein Team zur 56:58-Führung (29.). „Da hat man einfach gemerkt, dass Münster in der Tiefe deutlichst besser besetzt ist, als wir es sind. Zudem lassen wir auch den jungen Spielern ihre Spielzeit", gibt Filippou zu, der nach dem Abgang von George Moukas auch noch den Ausfall von Aufbauspieler Pascal Zahner-Gothen (Bänderriss) auffangen musste. Während die Münsteraner immer weiter aufdrehten und zunehmend auch von der Dreierlinie trafen, unterliefen den BGern vermehrt Fehler.

Zudem erhielt Kapitän Nedzinskas zehn Sekunden vor dem Ende des dritten Viertels sein viertes Foul und wurde erst einmal ausgewechselt. „Das hat ebenfalls einen Bruch in unser Spiel gebracht. Vytautas hat bis dahin stark gespielt, wurde aber von uns in einer hitzigen Phase zur Sicherheit erst einmal auf die Bank geholt", erklärte Filippou. So konnten sich die Gäste aus Münster über 70:73 (36.) und 74:79 (39.) zum 79:84-Endstand absetzen.

 

„Ich möchte meiner Mannschaft in keinem Fall einen Vorwurf machen", wollte der BG-Trainer klarstellen und ergänzte: „Es war trotzdem ein gutes Spiel, dass am Ende nur durch ein paar Körner entschieden wurde." Und auch den Münsteranern, die nach dem Sieg weiterhin auf der Verfolgerposition hinter der BSG Grevenbroich stehen, wollte er ein Kompliment aussprechen: „Das haben die Jungs aus Münster clever gemacht."

 

BG Hagen: Wegmann (5), Ioannidis, Carpenter (13), Kortenbreer, Ribic, Krume (6), Nedzinskas (25), Zahariev (16), Golembiowski (14).

Beste Schützen Münster: König (23), Weß (20)."

 

Ein Artikel von: Linda Sonnenberg

Quelle: https://www.wp.de/sport/lokalsport/hagen/ein-paar-koerner-entscheiden-am-ende-gegen-bg-hagen-id213169027.html

Veröffentlicht in: News Basketball Senioren

Unterschiedlicher hätten die Ergebnisse beim Hallenmasters der Männer für unsere Kicker nicht ausfallen können. Während unsere Ü32 ohne Verlustpunkte die Vorrude überstand, im Halbfinale die Altherrenvertretung des SSV Hagen souverän mit 4:0 bezwang, dann im Finale im Neunmeterschießen gegen Hagen 11 die Nerven behielt und sich somit den Stadtmeitser-Ü32 sicherte, sah unsere Erste bereits in der Vorrunde kein Land. Nach Niederlagen zum Auftakt gegen den Tus Ennepetal (0:4) und SpvG SW Breckerfeld (0:2), konnte auch der knappe 1:0 Sieg gegen SW Sildschede das Vorrundenaus nicht mehr verhindern. Besonders die schwächelnde Offensive (1 Tor aus 4 Spielen) verhinderte ein besseres Abschneiden, sodass leider am Ende nur der vorlezte Platz in der Vorunde zu Buche steht.

 

Den Stadtmeistertitel machten schließlich die Vereine aus den höheren Ligen unter sich aus: Nachdem die Landesligisten Hohenlimburg 10 und FC Wetter im Halbfinle scheiterten, besiegte Bezirksligist Türkyemspor Hagen im Finale den SSV Hagen mit 5:3 und wurde verdient Hallenstadtmeister 2018. 

 

Veröffentlicht in: News Fußball Senioren

Auch im Jahr 2018 kann der Neujahrsempfang des SSB Hagen als gelungene Veranstaltung beschrieben werden. Am Rahmenprogramm rund um den offiziellen Teil mit Ansprachen und Sporlter-Ehrung beteiligte sich auch die Taekwondo-Abteilung und stellte mit einem gemischten Team die Bandbreite ihres Sports vor. Eindrucksvoll begeisterten die großen und kleinen Kämpfer das Publikum in der voll besetzten Karl-Adam-Halle mit einer tollen Präsentation. Für alle, die den Auftritt nicht live sehen konnten, gibt es an dieser Stelle einen kurzen Fotorückblick auf die Showeinlage.

Zum Neujahrsempfang des Stadtsportbundes 13.1.18 stellte unser Team die Bandbreite des Taekwondo Sports vor. Eindrucksvoll begeisterten unsere großen und kleinen Kämpfer das Publikum in der voll besetzten Karl-Adam-Halle mit einer tollen Präsentation.

Veröffentlicht in: News Taekwondo

Das Muschel- und Austernessen gehört zu einer der zahlreichen Traditionen in unserem Vereinsleben. Dieses Mal lädt Vereinswirt Rene Scharf in das Vereinsheim Wörthstraße ein, das sich am Freitag, den 26.01.2018 ab 18:30 Uhr, wieder in ein maritimes Fischrestaurant verwandelt. In Buffet-Form werden unterscheidlichste Spezialitäten aus dem Meer angeboten: Neben Hummer, Muschel-Topf und selbsgemachtem Matjes-Salat, gibt es nach erfolgter Vorbestellung auch die beliebten frischen Austern.

 

Der Besuch lohnt sich und steht natürich auch Nicht-Vereinsmitgliedern offen. Eine Anmeldung ist erforderlich und bei Herrn Rene Scharf (Tel.: 02331/76608 // Mobil: 0173 - 5169437) bis möglichst Mittwoch vorzunehmen!

 

 

 

Veröffentlicht in: News Hauptverein

Am Wochendende vom 19.01-21.01.2018 spielen die 21 besten Hallenteams aus dem FLVW-Kreis 13 in der Ischeland Halle um den Stadtmeistertitel. Nach der erfolgreichen Qualifikation über das Quali-Turnier in Hagen-Boele gehen auch unsere Fußballer an den Start und hoffen auf ein Weiterkommen. Das dürfte angesichts des Vorrundenprogramms schwer, aber nicht unlösbar werden: In der Gruppe A tritt das Team von Trainer Dirk Werning gegen den FC SW Silschede, SpVg SW Breckerfeld, SV Fortuna Hagen und TuS Ennepetal an.

 

Da auch die Stadtmeisterschaften der Altherren in das Sparkassen-Hallenmasters integriert sind, sind natürlich auch die Ü32 Spieler in der Halle aktiv. Sie steigen ebenfalls bereits am Freitag in das Turnier ein und bekommen es zunächst mit den Altherren von SG Westfalia/Kickers Hagen und SV Hohenlimburg 1910 zu tun.

 

Spielplan Hallenmasters Senioren

Spielplan Hallenmasters Altherren

Veröffentlicht in: News Fußball Senioren

Im Rahmen des Neujahrsempfangs des SSBs wurden die Sauerland Mustangs als Hagens Mannschaft des Jahres 2017 ausgezeichnet. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die für uns abgestimmt haben. Ebenfalls bedanken möchten wir uns an dieser Stelle aber auch beim Stadtsportbund, Servicezentrum Sport, der Stadt Hagen, all unseren Unterstützern, ehrenamtlichen Helfern, Sponsoren und unserem Hauptverein dem TSV Fichte Hagen 1863 e.V.!

Veröffentlicht in: News American Sports

U10 gewinnt Spitzenspiel gegen TSV Hagen 1860

 

Am Samstagnachmittag empfingen die Schützlingen von Coach Vid Zarkovic den bis dato ungeschlagenen Tabellennachbar TSV Hagen. Beide Mannschaften starteten sehr nervös ins Spiel. Alle Kinder verspürten einen gewissen Druck, so dass es häufig zu übereilten Aktionen kam, die einen schlechten Abschluss hervorbrachten. Dennoch konnten unsere Farben auf ihrer technische Überlegenheit aufbauen und sich kontinuierlich weiter absetzen. Durch eine starke Defense, insbesondere von Elena, Enie und Luis, wurden die stärksten Spieler des TSV fast komplett aus dem Spiel genommen. Am Ende wurde ein großer Vorsprung aufgebaut, so dass der Sieg an keiner Stelle gefährdet war.

Die Mannschaft musste diesmal krankheitsbedingt auf Natalia verzichten. An dieser Stelle gute Besserung!

Wilkes L.,Kwast M.,Ilic A.,Fittig N.,Springer E.A. 2,Ohrmann L.(19,Golic D.,Golic E.,Ilic D.(74),Berg D.,Stivachtis D.(2)

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren

Mit kleiner Rotation aufgrund von Erkrankungen verliert die U18 gegen Köln.

 

Besser in das Spiel kamen die von Tome Zdravevski gecoachten BG´ ler. Bis zur 6. Minute konnte eine 6:0 Führung notiert werden. Eine Auszeit der Kölner brachte dann einen Bruch in unser Spiel, das erste Viertel ging knapp an die BG.

 

Im zweiten Viertel waren die Gäste insbesondere aus der Distanz treffsicherer, mit einem knappen Rückstand von 4 Punkten ging es in die Halbzeit.

 

Das dritte Viertel konnte offen gestaltet werden, die Kölner konnten den Vorsprung auf nur 6 Punkte vor dem letzten Viertel ausbauen.

 

Leider waren unsere Jungs im letzten Viertel dann unkonzentriert, einige unglückliche Fehler bis zur Mitte des letzten Viertels ließen den Vorsprung nicht schmelzen. In den letzten Minuten wurde versucht den Gegner frühzeitig zu stören, der Abschluss wurde schnell gesucht. Einige Fastbreaks der Kölner sorgten dann für ein deutliches 13:20 im letzten Viertel.

 

Bereits am Donnerstag steht für das Team das nächste Spiel auf dem Programm, gegen Bochum soll ein Sieg mit nach Hause genommen werden.

 

A. Somborn, M. Montag 6, L. Dresel, J. Bause 16, S. Kaluza 4, P. Lönne 8, M. Krichevski 6, L. Wriedt, N. Turi 11

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren