Gut gemacht – BG DEK/Fichte Hagen gewinnt gegen Ibbenbüren mit 81:74
18. Oktober 2020

Gut gemacht – BG DEK/Fichte Hagen gewinnt gegen Ibbenbüren mit 81:74

Mit der bisher besten Defensivleistung der Saison gelang der BG der Sieg gegen die bis dahin ungeschlagenen Ballers aus Ibbenbüren. Alle Zuschauer in der Halle waren sich einig, alle Spieler hatten an diesem Abend irgendetwas verändert und der zuletzt vermisste Einsatz war unübersehbar da.

Die Gäste mussten mit Fumey, Penders und Lennartz auf drei wichtige Stützen verzichten. Nicht mehr im Kader der Ballers sind der Spanier Barga und Center Boahene. Doch bis auf Lennartz war es exakt das Team, welches vor einer Woche noch einen starken Sieg gegen Deutz einfuhr. Bei der BG fehlten Dresel und Luchterhandt. Tobi Wegmann stand nach seiner langwierigen Knieverletzung zwar nur ein paar Sekunden aber erstmals wieder auf dem Feld. Von Beginn an war die BG das tonangebende Team. Doch Ibbenbüren hatte in Schröder, Hill oder Del Hoyo aber auch mit Kosel lange gute Antworten zu geben. Erst zum Ende des dritten Viertel setzte sich die BG immer mehr ab, bis hin zu einer 79:61 Führung kurz vor Ende.

Nun geht es kommenden Samstag zu den bisher sieglosen Wulfener. Die Wölfe sind bisher von einer Verletzungsmisere geplagt und hoffen Samstag wieder in die Erfolgsspur zurück zu gelangen. Angeführt wird das Team von US-Guard Allen der am vergangenen Spieltag mit 38 Zählern ein überragendes Spiel machte.

BG Coach Kosta Filippou: „Es freut mich, dass wir die benötigte Reaktion gezeigt haben. Das war gut aber jetzt in Euphorie zu schwenken, ist ganz sicher unangebracht. Wir sind gut beraten Wulfen als das zu sehen, was sie in meinen Augen sind, nämlich ein Team welches ganz sicher in der Lage jedes Team in dieser Liga zu schlagen.“

Zur Basketball Seite
Achtung! Ende der Seite!

Sie haben das Seitenende erreicht.
Hier geht's zurück zum Seitenanfang.

Nach oben