TSV Fichte Hagen 1863 e.V. - News Basketball Senioren

Montag, 08 April 2019 08:50

BG dominiert Derby vor großer Kulisse

Vor großer Kulisse fand das finale Derby der 1. Basketball-Regionalliga statt: 700 Zuschauer sahen einen 86:52-Sieg der BG Hagen gegen Haspe 70. Die Herren in Weiß blieben gleich auf dem Parkett, wo die Party begann. Ihre Kontrahenten in Blau-Gelb verschwanden in der Kabine, Trainer Martin Wasielewski hatte ihnen zum Saisonschluss noch ein paar Dinge mitzuteilen. Das Ständchen der etwa 700 Zuschauer vor Spielbeginn zu seinem 40. Geburtstag war einer der letzten erfreulicheren Momente des Abends für den Coach von Basketball-Erstregionalligist SV Haspe 70. Danach hatte sein Team im Lokalderby zum Saisonschluss bei der BG Hagen nicht den Hauch einer Chance, unterlag mit 52:86 (30:48). „Mich ärgert, dass wir verdient so hoch verloren haben“, sagte Wasielewski, als die Team-Ansprache beendet war: „Wir sind nur in den ersten drei Minuten da gewesen. Dann hat uns auch die große Kulisse ein bisschen gehemmt.“
Zum Finale der Spielzeit 2018/19 hatten die Gastgeber die große Bühne bereitet. Neben der vollen Haupttribüne noch Stuhlreihen und Stehpulte direkt am Spielfeldrand, dazu ein DJ, Cheerleader und ein Einlauf mit Pyro-Effekten: Das verlieh der Otto-Densch-Rundturnhalle in Eilpe im letzten BG-Heimspiel Arena-Charakter, gut 700 Besucher wollten sich diesen Ausklang der Basketball-Saison nicht entgehen lassen. „Daran könnten wir uns gewöhnen“, freute sich BG-Chefcoach Kosta Filippou neben dem klaren Sieg und Tabellenrang drei auch über die stimmungsvolle Atmosphäre: „Das war ein schöner Abschluss einer starken Saison.“
Dabei hatten die Hasper den besseren Start. Oskar Luchterhandt traf den ersten Dreier nach 23 Sekunden, Louka Bampoulis ließ den zweiten zum 0:6 direkt folgen. Erst Marcus Ligons brachte die Gastgeber in die Spur, nur bis zu Luchterhandts 9:10 (4. Minute) führte der SV70. Dann machte die BG ernst, fünf Minuten brauchte sie zum beeindruckenden 21:2-Lauf, beim 30:12 des starken Jorge Tejo (9.) sah alles nach einer sehr frühen Vorentscheidung aus. Sie war es im Grunde auch, nur eine kurze Schwächephase der Gastgeber ließ Haspe noch einmal auf 38:28 (17.) herankommen. Filippou bat zur Auszeit, danach setzte sich sein Team um den mit Präsenz unter den Körben beeindruckenden Alex Kortenbreer wieder auf 48:30 zur Pause ab. Und baute diesen Vorsprung danach mühelos aus. Weil sie die deutlich tiefere Bank besaßen und gleichwertig durchwechseln konnten, während die Hasper satte 21 Ballverluste produzierten und nach den ersten beiden Treffern nur noch einen von 25 Dreier-Versuchen trafen. Nur Bampoulis und Jonah Bredt strahlten ab und an Korbgefahr aus. Beim 83:42 durch Semir Albinovic (37.) hatten die BG-Spieler die höchste Führung erreicht, danach machten sie sich allmählich partyfertig. „Das hat richtig Spaß gemacht“, bekannte Routinier Yannick Opitz und blickte voraus: „Es könnte sein, dass wir jetzt etwas versacken werden.“
Quelle: https://www.wp.de/sport/lokalsport/hagen/bg-hagen-dominiert-derby-vor-grosser-kulisse-id216847491.html
Veröffentlicht in: News Basketball Senioren
Was für ein Spiel! Den Zuschauern in der Otto-Densch-Halle wurde definitiv nicht langweilig beim Verfolgerduell der 1.Regionalliga West. Jeder Rebound, eine wahre Schlacht bis zum umfallen, die Verteidigung auf beiden Seiten immer an der Grenze des Fouls oder sogar leicht drüber.
Die BG kam gut ins Spiel und Oldie but Goldie Marcus Ligons (17 Punkte, 13 Rebounds) führte sein Team zu einer 24:18 Führung nach zehn Minuten. Doch die Gäste aus Grevenbroich um den überragenden Allrounder Boksic (25 Punkte, 10 Rebounds und 4 Assist) blieben auf Schlagdistanz. Zum Ende der ersten Halbzeit schien das Team von Coach Kosta Filippou die Kontrolle über das Spiel zu bekommen und ging mit 46:36 in die Pause. Diesen Eindruck bestätigten die Gastgeber auch nach der Halbzeit mit einem starken Run zum 58:41 nach 25 Minuten. Was dann kam macht den Basketball so Klasse, vorausgesetzt man ist in dieser Phase auf der richtigen Seite, was die BG nun aus ihrer Sicht leider nicht war. Vorne gelangen keine Abschlüsse mehr und hinten kam es zu ungewohnten Abstimmungsfehlern. In der Kombination ein 16-0 Lauf für die Elephants und etwas später eine 63:65 Führung für das Team von Gästecoach Simon Benett und einem sehr an der Seitenlinie engagierten Elephants Manager Hartmut Oehmen.
Ladies und Gentlemen, wir haben ein wieder ein Spiel ! – Und was für eins. Es entwickelte sich nun eine wahre Defensivschlacht. Es wurde geackert, geschubst und um jeden Zentimeter gekämpft und am Ende gelang der BG ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg! Coch Kosta Filippou´s Kommentar zum Spiel: „Mit einem großen Teil des Spiels können wir heute zufrieden sein. Wir haben nach der hohen Führung im dritten Viertel jedoch die Konsequenz im Abschluss verloren und gleichzeitig klare Absprachen in der Defense missachtet, dann braucht es nicht lange bis eine Mannschaft der Qualität Grevenbroichs das Spiel dreht. Das hat kurz an unserem Selbsbewusstsein gekratzt und wir müssen dahin kommen das genau das nicht passiert.“
Damit sicherte sich die BG nicht nur Platz 3 sondern auch den direkten Vergleich gegen Grevenbroich. Die Bilanz im Verfolgerquintett lässt sich sehen, je zwei Siege gegen Dorsten und Grevenbroich, 1:1 gegen Herford aber auch hier den direkten Vergleich gewonnen und bisher 1:0 gegen die Löwen aus Herten zu denen die BG nun am kommenden Spieltag reisen wird, ergibt bisher ein 6:1!

 

Veröffentlicht in: News Basketball Senioren

Eigentlich waren vor dem Spiel die Vorzeichen klar verteilt. Wie hoch gewinnt die erst einmal vom unangefochtenen Tabellenführer BC Soest geschlagene Truppe von Biggesee gegen unsere U18 plus Oldie Jonas und zusätzlich heute mit Opa Marcus Opitz (verzeih mir, der musste sein)? Aber ein Spiel muss erstmal gespielt werden. Und so bot unsere Truppe eine starke kämpferische Leistung. Mit einer konsequenten Zonenverteidigung schaffte man es, die Mannschaft aus Biggesee zu teilweise überhasteten Aktionen zu zwingen. Zum Glück war die Trefferquote der Gäste am heutigen Tage auch nicht die Allerbeste. Das Resultat war, dass sich kein Team entscheidend absetzen konnte, die höchste Führung im Spiel hatte die BG nach dem ersten Viertel mit 26:18. Es ging munter hin und her und alle Zuschauer (es war mit 15 Zuschauern eine fast ausverkaufte ODH) hatten einen spannenden Abend mit dem positiven Ausgang für die BG. Die Reserve klettert damit auf Platz 5 und vergrößert damit den Abstand zu den Abstiegsplätzen. Leider verletzte sich Micha Krichevski im 3. Viertel so schwer, dass er nicht weiterspielen konnte und nach dem Spiel ins Krankenhaus gebracht wurde, Gute Besserung Micha!

Danke an Marcus Opitz für Deinen heutigen Einsatz und deine wichtigen Dreier....
BG Hagen 2 - TVO Biggesee 78:73 (26:18/16:22/16:15/20:18) 
Dresel (21/3), Krichevski (13), Lönne, Micanovic (7), Montag (3/1), Opitz (12/4), Osarinmwian (12), Schlink (9/1), Turi, Wriedt (1/-)

Veröffentlicht in: News Basketball Senioren
Nachdem die verletzten und kranken Ausfälle (Pascal, Yannick, Tobi, Alex und Sören) sich während der Woche wieder langsam sins Trainings einfanden, war das Spiel gegen einen dezimierten Gastgeber (ohne drei Starter) die Fortführung des Weges sich wieder in einen guten Rhythmus zu spielen. Es dauerte ein Viertel lang bis der BG Motor stotterfrei ins laufen kam, doch letzendlich sah es dann sehr ordentlich aus, was die Jungs von Coach Kosta Filippou aufs ´´Parkett´´ brachten. Leverkusen zeigte sich kämpferisch und läuferisch stark und verlangte in diesen sonst klassichen Fussballspiel-Kriterien den BG-Männern alles ab. 23 Assists und 11 von 28 Treffer von der Dreierlinie, Marcus Ligons mit einem Double-Double (20 Punkte und 12 Rebounds) den Semir Albinovic (18 Punkte und 9 Rebounds) nur knapp verpasste, Yannick Opitz mit 18 Punkten und 7 Assists sind sehr gut lesbare Werte.
Letzenendes war es aber nicht mehr als ein Pflichtsieg und nun heißt es sich auf einen dicken Brocken in Elefantengröße vorzubereiten, wenn am kommenden Freitag die Elephants aus Grevenbroich in die Otto-Densch-Halle einlaufen werden. Dann heißt es Platz 3 gegen 4 von zwei punktgleichen Teams, welche beide ein Wort um die Vizemeisterschaft mitreden möchten!
Veröffentlicht in: News Basketball Senioren
Schön war es defintiv nicht, dafür hart umkämpft und spannend. Die angespannte Personalsituation über die Woche machte sich deutlich im Spiel bemerkbar. Beim Abschlusstraining am Freitag waren nur vier der anwesenden Spieler fit, doch bis auf den zuletzt stark aufspielenden Tobi Wegmann der mit Fiber weiterhin das Bett hüten musste, wollten am Sonntag alle auf die Zähne beißen um irgendwie die Punkte in Hagen zu behalten. Der Gegner aus Köln war mit seiner 40-Minütigen 2-3 Zone in dieser Situation noch unangenehmer als ohnehin, so dass die erste Halbzeit mit 38-42 an das Team von Coach Mario Kyriasoglou ging. Zu selten fanden die Gastgeber erfogreiche Lösungen und auch defensiv gab es Abstimmungsfehler die man lange nicht mehr gesehen hatte.
Nach der Halbzeit stellte die BG selbst auf Zone um und erlaubte dem Gegner so nur noch 30 Punkte in Halbzeit zwei, was der Grundstein zum Erfolg war, denn offensiv wurde es nicht wirklich besser. Dazu kamen gleich zahlreiche verworfene Freiwürfe die es am Ende nochmal spannend machten.
 
Fazit: In solchen von Verletzungssorgen geplagten Situationen gilt nur der Sieg! So ähnlich sah es auch Head Coach Kosta Filippou: „Es war wie erwartet. Ohne eine einzige vernünftige Trainingseinheit und mit so vielen verletzten oder kranken Spielern dürfen wir einfach froh sein, dieses Spiel gewonnen zu haben. Respekt an die Jungs die auf die Zähne gebissen haben.“
Nun heißt es, alle wieder fit werden um Samstag bei den Fast-Break-Leverkusenern die nächsten Punnkte einzufahren, bevor dann es zu einem Kracher-Duell in Hagen kommt, wenn am 08.02.2019 um 20:15 BG Ex-Publikumsliebling Vytautas ´´Vytzka´´ Nedzinksas und die Grevenbroich Elephants in der Otto-Densch-Halle zu Gast sind.
Veröffentlicht in: News Basketball Senioren
Seite 1 von 78
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok