Montag, 19 November 2018 08:15

Marco Hollersbacher führt BG Hagen zum Sieg

Zu Beginn taten sie sich schwer, aber am Ende zahlte sich die Ausdauer der BG Hagen-Spieler aus. Durch eine starke zweite Hälfte siegte das Team von Kosta Filippou in der 1. Basketball-Regionalliga gegen die Accent Baskets Salzkotten mit 98:85 (47:41). 
 
 
„Unser Spiel wirkt aktuell ein wenig wie eine zweite Vorbereitung“, analysierte BG-Trainer Filippou nach der Partie und erklärte: „Wir haben inzwischen einige Rückkehrer wieder dabei, dafür fallen andere Spieler aus. Es wirkt vor allem in den Anfangsphasen manchmal noch nicht flüssig.“ So konnten die Salzkottener über weite Strecken ein Spiel auf Augenhöhe abliefern, kamen vor allem über Aufbauspieler Dominik Wolf und Center Christopher Kleinkes immer wieder heran (34:35, 15.), 48:50, 22.). Doch je länger die Partie dauerte, desto aktiver wurden die Hagener: „Am Ende hat sich dann unsere Kondition bemerkbar gemacht“, freute sich Filippou, der kurzfristig auf Sören Fritze verzichten musste. Der Aufbauspieler verletzte sich im Abschlusstraining an der Schulter: „Wir wissen noch nicht, was es ist.“
Dafür war erstmalig Marco Hollersbacher dabei. Der Flügelspieler avancierte in seinem ersten Spiel nach langer Verletzungspause mit 26 Punkten auch gleich zum Topscorer der Partie. „Er hat sich sehr gut in die Mannschaft intrigiert und diese hat ihn auch sehr gut aufgenommen und eingebunden“, freute sich der BG-Coach für den 2,02-Meter-Mann, der sichtlich Spaß an einem ersten Spiel für die Hagener hatte und maßgeblich daran beteiligt war, dass diese sich über 68:60 (30.) und 80:65 (32.) allmählich einen Vorsprung herausspielen konnten. Als dann in der 35. Spielminute auch noch Salzkottens Kleinkes mit seinem fünften Foul vom Feld musste, war die Niederlage für das Team von Trainer Stefan Schettke quasi besiegelt, da auch Tobi Wegmann in den entscheidenden Phasen wieder wichtige Punkte erzielte. „Ich habe manchmal das Gefühl, dass wir ein wenig mit der hohen Erwartungshaltung zu kämpfen haben“, so Filippou, der ergänzte: „Es wird erwartet, dass wir jeden Gegner mit deutlichen Ergebnissen nach Hause schicken. Aber die können ja auch alle Basketball spielen. Da müssen wir noch lernen, entspannter in die Partien zu gehen.“ Dabei kann sich die bisherige Bilanz der BG durchaus sehen lassen. Mit sechs Siegen aus neun Spielen steht das Filippou-Team auf dem dritten Tabellenplatz, einzig Düsseldorf und Herford konnten bisher mehr punkten.
 
Autorin: Linda Sonnenberg
Quelle: https://www.wp.de/sport/lokalsport/hagen/marco-hollersbacher-fuehrt-bg-hagen-zum-sieg-id215817297.html
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok