Dienstag, 06 Dezember 2016 08:08

BG-Damen unterliegen dem RC Borken-Hoxfeld mit 46:83

Die negativ Serie der Hagener Damen will nicht abreißen. Am vergangenem Sonntag mussten die Damen aufgrund der Grippewelle und den verletzten Spielerinnen Hagemann K. und Löpke A. wieder nur zu 6 antreten. Da die Gegner aus Borken auch nur mit 7 Spielerinnen angereist waren, startete das Spiel zumindest hinsichtlich der Spielerinnenanzahl ausgeglichen.
Die Gäste kamen mit einem 7:0 Lauf deutlich besser ins Spiel. Trotz einer schwachen Ganzfeld-Verteidigung hatten die Hagener Damen massive Probleme im Ballvortrag und im geordnetem Stellungsspiel, wodurch die Gegner durch viele Ballverluste auf Hagener Seite mit einem 17:8 in das zweite Viertel gingen. Auch im zweiten Viertel liessen sich die Damen zu sehr von der Hektik anstecken und vergaben etliche Chancen im Angriff, sodass es zur Halbzeit 39:18 für Borken stand.
Im dritten Viertel funktionierte die Verteidigung hervorragend und auch von außen konnten die Hagener punkten. Leider fielen wieder einige Korbversuche nicht, wodurch die Aufholjagt misslang und es 54:32 für Borken stand.
Deutlich angeschlagen starteten unsere Damen in das letzte Viertel, sodass die Gäste ihren Vorsprung nochmals mit vielen einfachen Korblegern, aufgrund etlicher Ballverluste der Hagener, ausbauen konnte.
Am kommendem Samstag dem 10.12 begrüßen die Hagener Damen die ersten Damenmannschaft des ASC Dortmund 09 um 18:00 in Eilpe.
 
BG-Damen - RC Borken-Hoxfeld mit 46:83 (8:17; 10:22; 14:15; 14:29)

Punkteverteilung: Krüger C: 18 (6/11); Pankok A. 13 (3/6), Paulini E. 8, Yavuz M. 6; Hagebölling 1 (1/2); Marx S.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok