TSV Fichte Hagen 1863 e.V. - News Basketball Damen

VFL Astrostars Bochum – BG DEK/Fichte Hagen 46:68 (21:20/14:15/8:15/3:18)

Hinspiel mit 22 Punkten gewonnen und das Rückspiel auch
Bis zur 5. Min. war es eine enge Partie, aber dann profitierte die Astro-Ladies von mehreren Turnovern auf Hagener Seite und konnte mit einen 7:0-Lauf eine 17:10-Führung erspielen. Innerhalb von 2 Min. war der Vorsprung allerdings aufgeholt, was auch an einer treffsicheren Sabrina Wisniewski lag, die 8 der ersten 11 Punkte erzielte, und somit dafür sorgte, dass das erste Viertel nur mit 21:20 an die Gastgeberinnen ging. „20 gemachte Punkte waren gut; 21 Gegenpunkte weniger“ so der Trainer. Das zweite Viertel glich einer Kopie des ersten Viertels. Dieses Mal allerdings gewannen die Damen der BG Hagen das Viertel mit einem Punkt und beide Teams gingen mit einem Halbzeitstand von 35:35 in die Kabine.

Veröffentlicht in: News Basketball Damen

Die zweite Damen der BG Hagen konnte das letzte Spiel der Hinrunde klar mit 45:34 beim ASC Dortmund 2 gewinnen. Damit kann die BG, als Aufsteiger in der Landesliga, den dritten Tabellenplatz festigen. Die Trainer Sommer und Topham-Jendreyschak sind mit den Leistungen aus der ersten Saisonhälfte sehr zufrieden. So konnten im Verlauf der Hinrunde die zahlreichen Abgänge durch sieben neue Spielerinnen problemlos aufgefangen werden.
Beim letzten Spiel der Hinrunde konnten gleich zwei Damen einen gelungenen Einstand feiern. Zum einen Heike Storkmann, die gegen den TSV nur kurz zum Einsatz kommen konnte, und Uta Schulze zur Wiesch. Die ersten Punkte für die BG erzielte Cassandra Krüger nach fünf gespielten Minuten, die erste Führung (3:2; 6. Minute) wurde dann konsequent ausgebaut. Der 11:7 Führung im ersten Viertel folgte ein ausgeglichenes zweites Viertel und die 20:13 Halbzeit-Führung.

Der zweite Abschnitt begann mit einem starken 6:0 Lauf der BG Damen, welcher im Verlauf der Begegnung konsequent verteidigt wurde. Im vierten Viertel konnten die tapfer kämpfenden Damen aus Aplerbeck den Vorsprung letztmalig auf sechs Punkte verkürzen. Aber die BG Damen wollten diesen wichtigen Sieg nicht mehr aus der Hand geben und gewannen verdient das dritte Spiel im Jahr 2014. Sabrina Schmidt, die die erkrankte Lisa Mehl gewohnt sicher vertrat, erzielte die letzten Punkte an der Freiwurflinie.
Das Minimalziel Nichtabstieg ist damit fast erreicht. Am Donnerstag geht es bereits weiter, mit einem schweren Auswärtsspiel beim Tabellenvierten in Bochum.

BG Damen 2:
Schmidt (11); Paulini (-); Mehl (-); Polzien (4); Plöger (4); Külpmann (4); Nolte (-); Krüger (12); Schulze zur Wiesch (7); Storkmann (3); Marx (-)

Veröffentlicht in: News Basketball Damen
BG DEK/Fichte Hagen – VSTV Wuppertal 45:55 (12:18/12:17/14:9/7:11)
Den besseren Start erwischten, wie immer, die Gegner“ sagte Martin Miethling und weiter „da haben wir ein paar Minuten gebraucht um uns dem höheren Niveau, der härteren Gangart und dem Tempo anzupassen“. So führte der VSTV nach 3 Min. 0:6, bis auch endlich die Gastgeber aufwachten, denn die weiteren Minuten des ersten Viertels konnte man ausgeglichen halten und ging mit einem 12:18 Rückstand ins zweite Viertel. Das lag vor allem an Jana Elflein, die 6 Punkte in Serie einstreute, und sicher in der Defense reboundete. In der 12. Minute waren die BGlerinnen sogar auf 2Punkte dran (16:18), ehe 7 Pkt. der Wuppertalerinnen in Serie den alten Abstand wiederherstellten. Kurz vor der Pause fingen sich die Hausherrinnen noch einen kleinen Lauf der Gäste ein, was das Ergebnis zweistellig anwachsen lies (24:35). „Trotzdem haben wir hier schon gezeigt, dass wir mithalten und die Presse öfter gut ausspielen konnten“ so Miethling. Ein erfolgreicher Dreier von Alexandra Löpke verkürzte den Spielstand auf 27:37 und alle waren nun „richtig bissig in der Defense“ analysierte der Coach. Die Zone stand gut und vor allem hatte man immer wieder die Finger am Ball bei den Pässen der Gäste. So konnte der ein oder andere gut ausgespielte Fastbreak verwandelt werden und in der 30. Minute war man auf einmal wieder im Spiel (38:44). Allerdings zeigten sich die Regionalligadamen des VSTV im letzten Viertel einfach abgezockter. Nur noch 7 Punkte ließen sie zu; 5 davon wiederum von Jana Elflein. Das war einfach zu wenig das Blatt noch einmal zu wenden und selbst als man in der 38. Minute auf 45:49 verkürzen konnte, spielten sie ihre Angriffe souverän aus, während die BGlerinnen etwas unglücklich agierten.
Am Ende steht eine verlorene Partie, aber eine ganz starke Leistung. Wir haben heute gezeigt, dass wir auch auf höherem Niveau mithalten können und ich würde mir wünschen, dass wir diese Leistung auch in den normalen Saisonspielen der Oberliga zeigen würden“ fand ein stolzer Trainer nur lobende Wort für sein Team.
Pkt. BG DEK/Fichte Hagen:  Jana Elflein (11), Meike Wiesbaum, Malena Hauck, Annika Pankok & Alexandra Löpke (je 7), Anna-Lisa Asmus (4), Nele Schachtsiek (2), Elisa Maat (0).
Pkt. VSTV Wuppertal: Westphal, M. (18), Sperlich (9), Westphal, L. (8), Thiel (7), Grünhoff (5), Günther (4), Malz & Miladinovic (je 2), Holden (0).
 

Veröffentlicht in: News Basketball Damen

UBC Münster - BG DEK/Fichte Hagen 53:76 (18:22/14:25/12:12/9:17)

 

Das erste Viertel verlief, bis auf die letzte Minute, sehr ausgeglichen. "Hier hat sich Münster über größeren Einsatz viele zweite und dritte Wurfmöglichkeiten erarbeitet und genutzt" sagte Trainer Miethling, der mit der defensiven Reboundarbeit überhaupt nicht zufrieden war. Zwar zeigten die BG-Ladies offensiv schon eine gute Leistung, aber die Defense war einfach zu unkonzentriert. So bliebt Münster bis zur 9. Spielminute in Führung (18:17). 5 schnelle Punkte der BG wendeten dann aber die Partie zum Ende des ersten Viertels (18:22). Im zweiten Viertel starteten die Gäste mit einer Zonenverteidigung und diese zeigte schnell Wirkung. "Ich habe selten bei meinen Damen eine so gute Zonenverteidigung gesehen" sagte ein gut aufgelegter Trainer. Aber nicht nur die Defense wurde nun besser. 8 Punkte, zwei "And-one"-Spiele und ein Korbleger, in Serie von Mareen Thimm ließen die Führung zum ersten Mal zweistellig anwachsen (16. Min., 25:35). Ein Dreier von Münster verkürzte nur kurzzeitig den Spielstand, denn schon wieder liefen die Gäste sehr gute Fastbreaks und agierten auch im Set-Play äußerst abgezockt. Somit ging es in die Halbzeitkabine mit einer komfortablen 15-Punkte-Führung (32:47).

 


Veröffentlicht in: News Basketball Damen
Sonntag, 15 Dezember 2013 13:28

BG Damen 2 weiter mit weißer Weste

BB Boele-Kabel – BG DEK/Fichte Hagen 2 39:64 (17:38)
Unterschiedlicher können zwei Teams wohl nicht sein, die Einen routiniert und über Jahre eingespielt, die Anderen jung und mit einigen Neuzugängen. So trafen am Mittwoch zum Hagener Landesliga Derby BB Boele-Kabel und BG Hagen 2 aufeinander.
Es zeichnete sich früh ab, dass die Gastgeber mit der schnellen und intensiven Spielweise der BG Ladies ihre Schwierigkeiten hatten. Bis zur Halbzeit konnte man so ein lockeres Polster von 21 Punkten (17:38) erspielen.
In der zweiten Halbzeit wollte man an der souveränen Leistung der ersten 20 Minuten anknüpfen, doch leider verlängerten die BG Damen mal wieder ihre Halbzeitpause bis zur Mitte des dritten Viertels. So ging der dritte Spielabschnitt verdient mit 11:8 an Boele-Kabel. Im letzten Viertel legten die Gäste wieder einen Gang zu und konnten am Ende durch eine erneut starke Mannschaftsleistung den sechsten Sieg im sechsten Spiel feiern.
Am Ende konnten alle 11 Spielerinnen eingesetzt werden und haben sich ein spielfreies Wochenende verdient.
BG HAGEN: Schmidt 19, Plöger 12, Paulini 8, Krüger 7, Mengeringhaus 6, Mehl 4, Nolte 4, Neveling 2, Will E. 2, Beele 0, Külpmann 0

Veröffentlicht in: News Basketball Damen
Seite 6 von 17
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok