TSV Fichte Hagen 1863 e.V. - News Basketball Senioren

Drittes Viertel kostet den Sieg!

 

Die junge BG - Truppe startete konzentriert und aggressiv in das Spiel. Die Bochumer mit einem ebenfalls jungen Team, unterstützt von ehemaligen Pro - B und Regionalliga 1 - Spielern, wurden ab dem Sprungball unter Druck gesetzt. Insbesondere Tobi Wegmann zeigte eine starke Defenseleistung mit unzähligen Steals. Offensiv funktionierten die „Ansagen“ ebenfalls gut. Mit 15:12 ging das Viertel an die BG.

 

Ins zweite Viertel starteten beide Teams unsicherer, bis zur 12. konnte keines der Teams punkten. In der Mitte des Viertels war es Eldar Ribic, der mit zwei Abschlüssen für die zwischenzeitliche 22:16 Führung sorgte.

 

Nach der Halbzeit war es wiederum Eldar, der für die ersten Punkte der BG sorgte, ab der 24. Minute gelang den BG´lern allerdings bis zum Ende des Viertels kein weiterer Punkt. Auch eine Auszeit von Tome Zdravevski in der 26. Minute brachte den Rhythmus nicht zurück. Die Bochumer punkteten über ihre „Großen“ nach belieben. Mit 6:23 ging dieses Viertel nach belieben, mit einem 32:45 ging es ins letzte Viertel.

 

Die letzte Viertelansprache von Tome weckte das Team dann wieder auf. Einige schnelle Ballgewinne und 3 Dreier von Christian Schrage in kurzer Folge verkürzten den Rückstand Punkt um Punkt, in der 38. Minute noch -9. Dann in der 40. Minute auf 5 Punkte, schnelle Fouls sollten das Spiel unterbrechen, trotzdem reichte es am Ende nicht für den ersten Sieg.

 

E. Ribic 11, T. Wegmann 14, P. Lönne, M. Montag, C. Schrage 9, L. Dresel 6, L. Wriedt, J. Schlink 5, N. Turi 4, S. Beronja 3, N. Glavovic 2

Veröffentlicht in: News Basketball Senioren

Gegen den Absteiger aus der ersten Regionalliga startete das Team von Tome Zdravevski mit einem gewissen Respekt. Das Team der Bielefelder, mit einigen Profis im Team, war körperlich absolut überlegen. Unter dem Korb ein 2,13 m Center, auf den Positionen 3/4 Spieler jenseits der 2 Meter. Im ersten Viertel konnte die BG, angeführt von Lennart Sorgenicht, das Spiel bis zur 9. Minute offen halten, zwischenzeitlich wurde sogar eine knappe Führung herausgespielt. Im zweiten Viertel erhöhte Bielefeld den Druck und spielte viel über die „Großen „. Unser Team, im Schnitt 17 Jahre alt, hatte in diesem Viertel kein Rezept, um die Dominanz zu durchbrechen.

Ein deutlicher 57:36 Rückstand ließ schlimmeres befürchten.

Nach der Halbzeit stellte Tome die Defense auf eine 2/3 Zone um, erst konnten die Gastgeber aus der Distanz punkten, ab der 25. Minute war es Tobi Wegmann, der in der Offense gute Akzente setzte, knapp ging dieses Viertel mit 24:20 verloren. Das letzte Viertel wurde dann von der BG 21:25 gewonnen.

Gegen einen der Aufstiegsaspiranten hat unsere junge 2. Mannschaft eine starke Leistung gezeigt, für alle mitgereisten Fans hat sich die weite Reise gelohnt, weiter so!

 

E. Ribic 4, L. Sorgenicht 14, T. Wegmann 13, M. Montag 6, T. Gimbel 3, L. Dresel 10, P. Lönne 4, J. Schlink 15, L. Brand 3, N. Turi 9

Veröffentlicht in: News Basketball Senioren

"Regionalligist BG Hagen hat beim Spitzenreiter Hertener Löwen gewonnen. Der Lohn ist Platz vier in der Tabelle. Bisher taten sich die Erstregionalliga-Basketballer der BG in Auswärtsduellen gegen die Topteams der Liga meist schwer. Am Samstag durfte gejubelt werden: Beim Spitzenreiter Hertener Löwen setzten sich die Hagener mit 92:83 (50:48) durch und kletterten auf Platz vier.

„Man hat gemerkt, dass die Jungs selber wussten, dass sie diesen Sieg mehr als verdient haben", war BG-Coach Kosta Filippou die Erleichterung deutlich anzumerken.
Hausherren lagen oft knapp vorn. Dabei mussten die Hagener neben Theo Ioannidis (beruflich verhindert) auch auf den angeschlagenen Eldar Ribic verzichten. Es war ein sehr enges Spiel, in dem die Hausherren zumeist knapp vorne lagen. „Die Mannschaft ist auch in kritischen Phasen ruhig geblieben und hat den Plan durchgezogen. Das hat auch mir an der Seitenlinie Vertrauen gegeben", war Filippou zufrieden. Mit einer 63:61-Führung ging es ins Schlussviertel. Vor allem ein von der Freiwurflinie starker Nedzinskas sorgte dafür, dass der BG-Vorsprung immer weiter anwuchs. „Vytautas hat einmal mehr seine Leader-Qualitäten bewiesen", lobte Filippou seinen Kapitän und ergänzte: „Die gesamte Mannschaft ist als ein Team aufgetreten. Das war ein wirklich überzeugender Auftritt."

Der Rückstand auf den neuen Tabellenführer WWU Münster beträgt nur zwei Punkte. Als nächsten Gegner empfängt das Filippou-Team am kommenden Freitag die BG Dorsten in der Otto-Densch Halle, eine Woche später kommt Grevenbroich. „Da warten noch einmal richtige Topspiele auf uns. Wir wollen uns natürlich mit zwei Siegen aus der Hinrunde verabschieden", blickt Kosta Filippou kämpferisch nach vorn.

BG Hagen: Zahner-Gothen (15), Wegmann (1), Carpenter (17), Kortenbreer, Krume (6), Nedzinskas (27), Moukas, Zahariev (12), Golembiowski (14)."

Quelle: https://www.wp.de/sport/lokalsport/hagen/bg-hagen-klettert-nach-auswaertssieg-auf-platz-vier-id212447857.html

Veröffentlicht in: News Basketball Senioren

Nach Verlängerung unterlag die BG Hagen im Basketball-Erstregionalligaduell bei den Giants Düsseldorf. Es war die erwartete enge Partie, die sich die Erstregionalliga-Basketballer der BG Hagen mit Gastgeber ART Giants Düsseldorf lieferten. Am Ende machte der Düsseldorfer Neuzugang DeShaun Cooper den Unterschied, die Hagener - mit den Entscheidungen der Referees am Ende gar nicht einverstanden - erlitten in der Verlängerung mit 81:86 (32:32) die dritte Auswärtspleite.

Veröffentlicht in: News Basketball Senioren
Montag, 18 September 2017 08:29

BG Hagen gelingt Saisonauftakt

Die BG um Trainer Kosta Filippou war optimistisch in das Duell gestartet. Und das mit Recht, wie sich schnell zeigen sollte. „Wir haben schon in der ersten Hälfte gute Phasen gezeigt“, sagte der BG-Coach, ergänzte allerdings: „Da konnten wir noch nicht absehen, wo die Reise hingehen soll.“ Denn auch die Gäste aus Herford um Trainer William Massenburg hielten gegen und führten nach dem ersten Viertel (20:23). Beide Teams zeigten sich mit mehr als 50 Prozent von der Dreierlinie treffsicher, in der Defensive haperte es hingegen auf beiden Seiten. Zur Halbzeitpause lagen die Gäste um Pointguard Carlbe Lee Ervin weiter vorn.

In der zweiten Hälfte zeigten die Hausherren, dass sie die Vorbereitung genutzt hatten: „In den Testspielen ging uns oft hinten raus die Luft aus“, sagte der Coach, „das war heute nicht der Fall.“ Ganz im Gegenteil: Die Hagener um den stark spielenden Aufbauspieler Liam Carpenter überzeugten durch aggressive Defensivarbeit und einen hochprozentig treffenden Angriff. Angeführt von Kapitän Vytautas Nedzinskas, der mit 33 Punkten und fünf Center glänzte.

„Das war defensiv eine super Mannschaftsleistung, offensiv lassen sich vor allem die Leistung von Nedzinkas und Milen Zahariev hervorheben“, lobte Filippou seine treffsichersten Spieler. Mit einem knappen Vorsprung von 73:68 ging es in das letzte Viertel. „Da haben wir dann noch mal alle Kräfte mobilisiert“, hob der BG-Trainer das aggressive Auftreten seiner Mannschaft hervor, die sich im Schlussviertel kontinuierlich absetzte. Filippou: „Das war ein gelungener Start nach einem schweren Spiel. So kann es weiter gehen.“

 

BG Hagen – BBG Herford 94:81 (48:53).

BG: Nedzinskas (33), Golembiowski (25), Zahariev (15), Krume (9), Ioannidis (6), Zahner-Gothen (2), Carpenter (2), Moukas (2), Ribic.

 

Autorin: Linda Sonnenberg

Quelle: https://www.wp.de/sport/lokalsport/hagen/kiknadzes-dunking-macht-hasper-coup-perfekt-id211957919.html

Veröffentlicht in: News Basketball Senioren
Seite 4 von 75
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok