Aktuelles vom TSV Fichte Hagen 1863 e.V.

In der aktuellen Wintersaison 2018/2019 tritt unsere Damenmannschaft in der Kreisliga an. In einer Spielgemeinschaft mit dem befreundeten Verein TUS Halden-Herbeck geht man mit insgesamt 15 Spielerinnen an den Start. Die beiden Mannschaftsspiele vor dem Jahreswechsel gegen TC Rot-Weiß Schwerte 3 sowie TC Breckerfeld konnten bereits deutlich für uns entschieden werden.

Am kommenden Sonntag, den 20.01.2019 startet um 13 Uhr das erste Spiel des neuen Jahres. Gespielt wird auswärts gegen den Schwelmer TC Rot-Weiß. Bei einem Sieg könnten unsere Fichte Damen die aktuell führende Mannschaft von TC Grün-Weiß Silschede überholen und die Tabellenspitze einnehmen.

Im Februar folgenden dann drei weitere spannende Spielwochenenden. Die Termine findet Ihr unten. Die Heimspiele finden in der Tennishalle Herdecke statt (Adresse: Vorhaller Weg 8, 58313 Herdecke)

Zur Unterstützung unserer Mannschaft sind alle Interessierten herzlich eingeladen die Spiele zu verfolgen.

 

Datum

 Uhrzeit

Heimmannschaft

Gastmannschaft

 So, 03.02.2019

 13:00

 TSV Fichte Hagen

TC Schwarz-Gelb Hagen 1

 Sa, 09.02.2019

 18:00

 TC Halden 2000 3

TSV Fichte Hagen

 Sa, 16.02.2019

 16:00

 TC Grün-Weiß Silschede 1

TSV Fichte Hagen

Veröffentlicht in: News Tennis
Durch einen 7:5-Sieg nach Neunmeterschießen gegen Al Seddiq Hagen gewinnt Landesligist SV Hohenlimburg 10 wie im Vorjahr das Fichte-Turnier. Beim Hallenfußball-Weihnachtsturnier des TSV Fichte Hagen hat der SV Hohenlimburg 10 die im Vorjahr gewonnene Siegestrophäe verteidigt. Im Endspiel um den Fahrschule Burgmann Cup setzte sich das Team des Landesligisten in der Halle Mittelstadt nach Neunmeterschießen gegen die technisch starken Kreisligakicker von Al Seddiq Hagen durch. Der dritte Platz wurde direkt im Neunmeterschießen ermittelt. Hier behielt Vorjahresfinalist SSV Hagen gegen Boele-Kabel die Oberhand.
 
Halbfinale: SSV Hagen - Al Seddiq Hagen 3:5. Nach einem ausgeglichenen Beginn kam es in der zwölften Minute zu einer Schlüsselszene. Nachdem ein SSVer gefoult worden war, ließ der Schiedsrichter den Vorteil laufen. Die SSVer verloren jedoch den Ball und kassierten das 1:2. Der SSV-Keeper ging daraufhin den Schiedsrichter zu hart an und bekam eine Zeitstrafe von zwei Minuten. Al Seddiq nutzte dies eiskalt aus und machte im nächsten Angriff direkt das 1:3. Beim Stand von 1:4 vier Minuten vor Schluss schien die Partie entschieden zu sein, aber das Landesliga-Schlusslicht SSV Hagen, das nach Auskunft von Trainer Fadil Salkanovic den Spielbetrieb „ganz normal“ fortsetzen wird, bewies Moral und kam noch einmal auf 3:4 heran, ehe Al Seddiq mit einem Kabinettstückchen alles klar machte. Ein Hackenpass diente als Vorlage für den Treffer in der letzten Minute zum 3:5-Endstand.
 
SV Boele-Kabel - SV 10 Hohenlimburg 4:6. Die Hohenlimburger gingen früh 2:0 in Führung, ehe die Boeler zuerst den Anschlusstreffer erzielten und dann per Konter zum 2:2 ausglichen. In der Folgezeit zogen die Zehner erneut mit zwei Toren davon (4:2, 16. Minute), aber der A-Ligist konnte erneut ausgleichen. Es kam aber nicht zum vermeintlichen Neun-Meter-Schießen. Die Hohenlimburger machten in den letzten zwölf Sekunden noch zwei Treffer und schossen sich so ins Finale.
 
Endspiel: Al Seddiq Hagen - SV 10 Hohenlimburg 5:7 nach Neunmeterschießen. Die Marokkaner schafften in einer torreichen Begegnung mit der Schlusssirene noch den 4:4-Ausgleich. Im Neun-Meter-Schießen gewannen die Hohenlimburger mit 3:1 und krönten sich damit zum Turniersieger.
 
Matthias Schneidmüller, einer der Hauptorganisatoren des Turniers, war mit der Resonanz bei der 35. Auflage nicht zufrieden. „In den letzten Jahren hatten wir deutlich mehr Zuschauer. Ich hoffe, dass in Zukunft mehr Mannschaften aus dem Hagener Raum und damit auch wieder mehr Zuschauer den Weg in die Halle finden“, zog der stellvertretende Fußball-Abteilungsleiter des TSV Fichte Bilanz. Die Besucher, die da waren, kamen voll auf ihre Kosten. Mit 118 Toren glich das Turnier einem Torfestival. Kein Spiel blieb torlos. „Es ist schade, dass solch ein traditionelles Turnier nicht mehr so angenommen wird wie in den vergangenen Jahren“, war auch Kreisvorsitzender Peter Alexander von der mageren Resonanz enttäuscht. „Gäbe es diese Veranstaltung nicht mehr, würde uns etwas fehlen.“
 
Quelle: https://www.wp.de/sport/lokalsport/hagen/sv-hohenlimburg-10-beim-fichte-weihnachtsturnier-wieder-von-id216087699.html
Autoren: Luca Becker und Lui Petrou
 
Veröffentlicht in: News Fußball Senioren
 
 
Das U18-Team der BG bleibt in der Erfolgsspur. Mit dem souverän herausgespielten 72:39-Sieg bei SG Südwest Baskets Wuppertal nimmt BG Kontakt zum oberen Tabellendrittel auf. Unser U18-Team, mit lediglich 5 Spielern angereist, wurde durch 3 Spieler der U16 (Fiete, Juri, Paul) komplettiert, die 35 Minuten zuvor in der selben Halle als Leistungsträger reichlich Substanz gelassen hatten. Keine ideale Ausgangssituation für Coach Zdravevski, der praktisch zu kleiner Rotation gezwungen war. Ungeachtet der Skepsis der mitgereisten BG-Fans legte unser Team von Beginn an beherzt  und zielstrebig los, fand die Lücken in der Wuppertaler Defense und verbuchte nach 4:0  (2. Minute) und 11:4 (5. Minute) das erste Viertel mit 16:7 für sich.
Gestützt auf eine stabile Zonenverteidigung ging unser U18-Team auch das zweite Viertel diszipliniert und hochkonzentriert an. Ein 13-Punkte-Lauf unserer Jungs bis zur 17. Spielminute (12:33)  sorgte für einen komfortablen Punkteabstand. Die Versuche Wuppertals, durch Distanzwürfe BGs Abwehrbollwerk zu überwinden oder durch Schnell-Pass-Spiel vor BGs Zone Lücken zu reißen und zu penetrieren, misslangen. BGs Zone positionierte sich exzellent, ließ kaum Erfolge der engagiert aber erfolglos agierenden Gastgeber zu. Andererseits gelang unseren Jungs mancher Steal und der anschließende Fastbreak mit Erfolgsquote.  35:18 hieß es nach Ende des zweiten Viertels. Nach dem Seitenwechsel baute BG ihr Punktekonto konsequent aus, am Ende des dritten Viertels auf 27 (Spielstand 52:25), zum Spielende auf 33 Punkte (Endergebnis 72:39).
Fazit: BGs Sieg gründete sich auf eine hervorragende Abwehrarbeit. Jeder Spieler agierte diszipliniert, positionierte sich im Abwehrverbund, verschob gut in der Zone und war hellwach beim Rebounding. - Aber auch die Offense-Leistung stimmte. Erfolgreiches Penetrating mit präzisem Zuspiel unter dem Korb führte zu effektivem Scoring. Dabei erwies sich Lance mit gutem Timing und Durchsetzungsvermögen unter dem Korb als Pokerface. - Die U16-Spieler hatten noch genügend Power; sie integrierten sich erfolgreich. „Floh“ Juri feierte mit 17 Minuten Spielzeit und 100%iger Trefferquote (ein Dreier) einen gelungenen Einstand.-  Und selbst über Coach Zdravevskis Gesicht huschte ein Hauch von Lächeln.
                                        
SG Südwest Baskets Wuppertal vs. BG Hagen  39:72 ( 18:35 )                                       
Es spielten : L.Dresel (15, 1 Dreier), Ph. Lönne (8), P.Bauckloh (8, 2 Dreier), M. Krichevski (18), L. Wriedt (16), J.Glavovic (3), Springer (2), J. Witsch (2)
Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
 
 
Beide Teams kamen gut in das Spiel. Die Gastgeber, nach dem Sieg gegen Boele Kabel sichtlich motiviert sich aus dem Tabellenkeller herausspielen zu wollen, spielten mit viel Engagement und Biss gegen unsere junge Nachwuchstruppe - in der Starting 5 standen gleich 3 U18 Spieler. Die ersten offensiven Akzente setzten Lasse Dresel und Jonas Schlink, ab der 6. Minute wurde etwas unkonzentriert gespielt, Tim Gimbel setzte aber kurz vor Viertelende noch einen Akzent, so dass das Viertel nur knapp an die Hansestädter ging. Im zweiten Viertel wurde der Ball besser bewegt, insbesondere Nikolai Glavovic zeigte guten Zug zum Korb, die variable Defense der BG bereitete den Gastgebern jetzt erste Probleme. Mit einem knappen 30:29 ging es in die Halbzeitpause.
In das dritte Viertel startete Breckerfeld konzentrierter, bis zur 25. Minute fanden die jungen BG - Spieler keine Lösung gegen die gute gespielte Zone der Gastgeber. Erst einige Undiszipliniertheiten brachte die BG mit Freiwürfen wieder in das Spiel zurück. Trotzdem ging das Viertel deutlich an die Gastgeber. Mit einem 7 - Punkte Rückstand ging es in das letzte Viertel. Die Atmosphäre war inzwischen kräftig aufgeladen. Unsere Verteidigungsminister Nicolai Glavovic, Lasse Dresel und Philip Lönne setzten jetzt die Gastgeber stark unter Druck, Pressing ab der Grundlinie im Wechsel mit einer hervorragenden 3-2 Zonendefensive liessen den Breckerfeldern kaum Luft - gleichzeitig funktionierte offensiv für die BG jetzt alles - gute Penetration, die Dreier fielen nun im richtigen Augenblick. Besonders bemerkenswert war, wie in den letzten 2 Minuten die relativ knappe Führung intelligent und clever verteidigt und sogar noch ausgebaut wurde. Trainer Tome Zdravevski nach dem Spiel: „Wir verteidigen einfach immer hervorragend, offensiv holen sich die Jungs von Spiel zu Spiel mehr Selbstvertrauen, es macht einfach Spaß diese junge Mannschaft zu trainieren.“
 
 
TUS Breckerfeld : BG Hagen 60:67 (30:29) 16:13; 14:16; 16:10; 14:23 
L. Dresel 14, K. Micanovic 1, M. Montag, P. Lönne 3, T. Gimbel 8, Jonas Schlink 14, N. Turi 1, M. Krichevski 15, L. Wriedt, N. Glavovic 11
Veröffentlicht in: News Basketball Senioren
Dienstag, 11 Dezember 2018 16:49

U14-OL : Deutlicher Sieg gegen BG Duisburg West

Nachdem die BG-Elternschaft mit ihren Kindern erfolgreich, die durch Borussen und Schalker Fans auf der Autobahn verursachten Staus,  hinter sich gelassen hatte, startete um 16 Uhr die Partie gegen BG Duisburg West. Mit Blick auf die Tabelle standen sich Tabellenerster und Tabellenletzter gegenüber. Die BG Jungs und Mädels konnten bisher alle Spiele für sich entscheiden. So auch dieses. Die Volmetaler sicherten sich den Sprungball und gaben von Anfang an das Tempo vor. Die Jungs und Mädels suchten immer den freien Spieler und es kam zu erfreulichen und zahlreichen Korbabschlüssen. So konnte zur Halbzeit ein stattliches 15:82 verbucht werden. Die Hagener ließen den Duisburgern nicht den Hauch einer Chance. In der 29. Minute traf dann Laura Ohrmann   zum 21:101! Trainer Vid Zarkovic konnte sich das Spiel ausnahmsweise mal ganz entspannt und ruhig von der Seitenlinie ansehen. Er mußte so gut wie gar nicht korrigierend eingreifen und wechselte die Spieler munter durch. Jeder Spieler wurde eingesetzt und bekam genug Spielzeit. Lob an die Duisburger, die auch mit wachsendem Punkterückstand tapfer weitergespielt haben, und von ihrem Trainer in einer unermüdlichen Art und Weise von der Bank angeleitet wurden. Nächste Woche sind die SG ART Giants Düsseldorf zu Gast. Ziel ist es, auch dieses Spiel zu gewinnen, und die Tabellenspitze weiter zu verteidigen!
 
Oberliga : BG Duisburg West -  BG Hagen 24:139 ( 8:39; 7:43; 6:23; 3:34 )
Punkte: Kayrak (24); Hinske (8); Pauli (39); Tokic (14); Niegel (9); Ohrmann L. (12); Hofmeister (7); Levent (5); Ohrmann G. (17); Golic (2); Kwast (2); Mauß

 

Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
 
 
Liam Pauli, Kapitän der BG Hagen U 14, hat nach seiner 8 Monatigen Verletzungspause ein starkes Comeback gefeiert. Das Ziel für das U14 Team von Vid Zarkovic war von Anfang an klar. Für BG Hagen geht es darum ungeschlagen Meister in Oberliga zu werden. Dafür galt es heute ein motivierendes Team aus Duisburg zu schlagen. Die Starting Five startete mäßig ins Spiel, ließ viele Punkte liegen und verteidigte nicht so aggressiv, so dass es nach 4 gespielten Minuten 2-14 für Duisburg stand. Nach der 4. Minute konnten sich die BG Jungs und Mädels deutlich gegenüber der gegnerischen Mannschaft durchsetzen. So konnte das 1. Viertel mit 22:21 abgeschlossen werden. Im 2. Viertel konnte die Mannschaft ihren Vorsprung weiter ausbauen, so dass es zur Halbzeit 53:36 stand.
In dritten und vierten Viertel ließen sich die BG Spieler den Sieg nicht mehr nehmen. Man spielte weiterhin konzentriert und nutzte seine Chancen gut, sodass man die Führung ausbauen konnte.
Letztendlich gewann das BG Team verdient mit 93:71. Das Zusammenspiel der noch jungen Mannschaft entwickelt sich sehr gut. Man kann von dieser Mannschaft sicherlich erwarten, was der Trainer als Ziel gesetzt hat.
 
 
BG Hagen : Basket Duisburg 93:71
Punkte: Niegel (9), Kayrak (23), Dubinovic , Fömpe (3), Pauli (20), Ilic (15), Tokic (6), Gürbüzer (4), Golic, Ohrmann G. (11), Ohrmann L (2), Hinske
Veröffentlicht in: News Basketball Junioren
Dienstag, 11 Dezember 2018 16:42

Hart umkämpfter Heimsieg der BG Reserve

Am Samstagabend traf die von Tome Zdravevski und Vedran Bosiljcic-Koch gecoachte 2. Vertretung der BG Hagen in einem Heimspiel auf den Tabellen Nachbarn VFL Astro Stars Bochum. Das Spiel hat vom Anfang bis zum Ende gehalten was es versprochen hatte, -Spannung pur. Bochum trat ebenso wie die BG mit einem jungen entwicklungsfähigen Team ergänzt um einen Routinier an, wobei dieser auf Seiten von Bochum alleine 24 Punkte erzielen konnte. So gesehen war unser Team in der Summe ausgewogener und auch die Punkteausbeute war gleichmäßiger verteilt. Punktausbeute ist auch das Stichwort zu unserem Spiel: Sie war teilweise haarstreubend. Was wir an einfachen Korblegern vergeben haben, war einfach katastrophal. Aber unsere Defense stand über das gesamte Spiel gesehen sehr sicher und dieser tollen Defensivearbeit ist es zu verdanken, dass wir unter dem Strich diesen nicht unverdienten Heimsieg einfahren konnten. Aktuelle Belohnung ist der 3. Tabellenplatz.

BG Hagen 2 : VFL Astro Stars Bochum 2 - 67:65 (15:20/18:10/15:26/19:9)

Veröffentlicht in: News Basketball Senioren
Herzlichen Glückwunsch allen Taekwondo Sportlern zur bestandenen Prüfung zum nächst-höheren Gürtel!
Zum 9.Kup weiß-gelb; Rantela Barthel
Zum 8.Kup gelb; Sarah, Andre und Dustin Krämer, Alina Neubacher, Meike Pelka, Muhamed Saifi, Valentin Repp
Zum 7.Kup gelb-grün; Alarec Nowak, Luisa Marie Warkotsch, Nike Winkler, Kristina Katjuchina, Yan Luca Michels
Zum 3.Kup blau-braun; Gabriele D´Antona
Zur Prüfungsbesten wurde Nike Winkler ausgezeichnet.
Im Anschluss an die Prüfung im Anfängerbereich widmete sich der 2.Teil einer Vorprüfung unserer Poom-und Dan Anwärter, bevor es für sie im neuen Jahr zum Danvorbereitungslehrgang und zur Landesdanprüfung zum Schwarzgurt geht. Vor zahlreichen Publikum konnten Marie, Paula-Leni, Malte, Karine und Melis sich in Technik, Kampf, diversen Bruchtests und der Selbstverteidigung üben und diese intensivieren. Sicheres Auftreten und Selbstbewusstsein stärken sowie Prüfungsängste reduzieren. Wir wünschen allen Mitgliedern eine schöne Weihnachtszeit und ein gesundes neues Jahr!!
Veröffentlicht in: News Taekwondo
Dienstag, 11 Dezember 2018 16:23

BG Hagen verabschiedet sich besinnlich

Weihnachtliches Flair und einen Sieg gegen Dortmund gab es beim letzten Heimspiel der BG-Regionalliga-Basketballer im Jahr 2018. Besinnlich begingen die Basketballer der BG Hagen ihr für dieses Jahr letztes Heimspiel in der 1. Regionalliga. Mit allerlei weihnachtlichen Dekorationen, dem Duft von Glühwein und einem am Ende ungefährdeten 67:59 (39:27)-Sieg gegen SVD 49 Dortmund verabschiedete sich das Team von Kosta Filippou vom heimischen Publikum. „Wir haben gewonnen und das ist am Ende das, was wichtig ist“, wollte der BG-Coach nach der Partie gar nicht allzu viele Worte verlieren. Denn auch, wenn die Hausherren im Duell gegen den Liganeuling nie in einen großen Rückstand gerieten, ließ auch dieses Mal die Trefferquote der Filippou-Schützlinge zu wünschen übrig: Mit einer Quote von 44 Prozent, blieben die Hagener unter ihren Ansprüchen. Da allerdings auch die Gäste um Trainer Peter Radegast ihre Chancen nicht zu nutzen wussten, behielten die Gastgeber über 18:11 (10.) und 39:27 (20.) die Oberhand.

Ich habe den Sieg bei uns nicht gefährdet gesehen“, nutze Filippou die Chance, um auch den Nachwuchsspielern Spielzeit einzuräumen: So kam Lasse Dresel auf seinen ersten Einsatz in der Regionalliga. Und der 17-Jährige wusste seinen Trainer zu überzeugen: „Lasse hat einen sehr guten Job gemacht.“ Auch der Topscorer Semir Albinovic (21 Punkte), verdiente sich beim letzten Heimauftritt ein Sonderlob: „Ihn kann man noch einmal gesondert hervor heben, Semir hat eine super Partie gezeigt“, lobte Filippou, der allerdings auch ergänzte: „Ansonsten war unsere Ausbeute mager. Wir erspielen uns die Chancen, schaffen es aber nicht, diese in Punkte umzuwandeln. Daran werden wir arbeiten müssen.“ Dennoch agierte das BG-Team in der Schlussphase sicher und setzte sich von 47:40 (29.) auf 60:47 (35.) ab. „Viele junge Spieler haben dann noch ihre Einsatzzeiten erhalten, als Belohnung für die hohe Trainingsbeteiligung“, wollte Filippou die Spielzeiten seiner Mannschaft zum Ende hin noch einmal aufteilen. Und so zeigte sich der BG-Trainer am Ende doch noch versöhnlich: „Für das letzte Heimspiel war das heute schon alles in Ordnung, was zählt war der Sieg. Was ich aber besonders schön fand, war die Stimmung in die Halle. Das war einfach ganz große Klasse.“ Nun richtet sich der Blick der Hagener auf das Derby am kommenden Samstag in der Rundturnhalle Haspe, wo nach den Wünschen des BG-Coaches das Jahr mit einem Sieg beendet werden soll.

BG Hagen: Ligons (10), Tejo (10), Zahner-Gothen (4), Opitz (2), Dresel, Ioannidis , Albinovic (21), Ribic, Kortenbreer (4), Schlink, Glavovic, Fritze (16).

Quelle: https://www.wp.de/sport/lokalsport/hagen/bg-hagen-verabschiedet-sich-besinnlich-id215967875.html
Autorin: Linda Sonnenberg
Veröffentlicht in: News Basketball Senioren
„Gesund mit Schwung“- Ein Programm 60plus. Wir bieten:
- ein wenig Spannung und viel Entspannung; 
- ein wenig Fitness und viel Wohlgefühl; 
- ein wenig Yoga und viel Körperbewusstsein;
- ein wenig Kraft tanken und viel Energie sammeln
Wir laden Dich/Sie ein, unser neues Angebot kennenzulernen. Eine kostenlose Schnupperstunde findet am Dienstag, den 15. Januar 2019, um 9.30 Uhr statt. Danach findet der Kurs (10 Einheiten + 1 Schnupperstunde) immer am Dienstag um 9:30 Uhr im Gemeindesaal der Herz-Jesu-Gemeinde (Eilper Str. 14, 58091 Hagen-Eilpe) statt.

Bitte bequeme Sportkleidung und Hallenschuhe mitbringen.
------------------------------------------------------------------
Die Kursgebühr beträgt 50,00 Euro | Fichte-Mitglieder frei.
Wir bitten um Überweisung auf das Konto des TSV Fichte Hagen –
Turnabteilung (DE08 4506 0009 5072 1447 06)
Bitte Anmeldung per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
Tel.: 02331/301 501 (Regina Gutschank)
Veröffentlicht in: News Turnen

Fit sein-beweglich bleiben-Spaß haben: Das sind die Säulen unseres neuen "Move your body"-Kurses, den wir speziell für Frauen anbieten. Um das Interesse zu wecken, bieten wir am Mittwoch, den 09.01.2019 um 19:30 Uhr eine kostenlose Schnupperstunde an (TH Selbecker Str. 55, Hagen-Eilpe). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer oder informieren sich bei Regina Gutschank (02331/301501).

 

Veröffentlicht in: News Turnen
Anhänge herunterladen Move_your_body.pdf

Die Pflichtaufgabe hatte Basketball-Erstregionalligist BG Hagen schon in der ersten Hälfte gelöst. Und das trotz erneut schwacher Trefferquote aus der Distanz und von der Freiwurflinie. Doch mit aggressiver Defensive hatte das Team von Trainer Kosta Filippou Schlusslicht BG Kamp-Lintfort schon in den ersten 20 Minuten völlig aus dem Offensiv-Rhythmus gebracht. Mit 45:15 lagen die Gastgeber da vorn, am Ende hieß es 74:72. Doch Coach Filippou haderte vor allem mit der anhaltenden Wurfschwäche. „Das tut unserem Spiel schon länger weh“, verwies er auf nur drei Treffer bei 20 Dreier-Versuchen (15 Prozent): „Dabei sollte es eigentlich unsere Stärke sein, dass viele von außen treffen.“ Gegen den biederen Tabellenletzten, der erst einen Sieg zu Buche stehen hat, reichte es auch so. Nach dem frühen 10:2 (5. Minute) kamen die Gäste zum 13:10 (7.) heran, dann erhöhten die Hagener mit Pressdeckung den Druck. Mit Folgen, Lintfort leistete sich schon bis zur Pause 19 Ballverluste, traf erst acht Minuten später wieder durch Lennard Schild. Da aber lag die BG, bei der Alex Kortenbreer vorne traf und hinten dreimal blockte, schon mit 29:10 vorn. Und nur ein weiterer Feldkorb gelang den Gästen im zweiten Viertel, doch beim 45:13 war die Partie bereits entschieden. Daran änderte sich nach dem Wechsel nichts mehr, auch wenn die Gastgeber weiter schlecht trafen und Kamp-Lintfort auf 57:33 „verkürzte“ (29.). Schnell übernahm wieder die BG, bei der Jorge Tejera Tejo am Brett überzeugte, Pascal Zahner-Gothen erzielte beim 72:37 (37.) die höchste Führung. Dann herrschte wieder Flaute - und Filippou kommentierte lakonisch: „Die ganze nächste Woche trainieren wir nur Würfe. Sonst sieht es gegen Dortmund anders aus.“

BG Hagen: Ligons (12), Tejo (15), Zahner-Gothen (9), Opitz (10), Ioannidis (5), Albinovic (9), Ribic (2), Wegmann (2), Kortenbreer (4), Schlink (2), Glavovic, Fritze (4)
Autor: Axel Gaiser
Veröffentlicht in: News Basketball Senioren
Seite 1 von 138
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok