Licht und Schatten bei den Großen der Fußball Jugend
21. März 2022

Licht und Schatten bei den Großen der Fußball Jugend

Die A2 reiste zum Nachholspiel ins Waldstadion um gegen SC Berchum-Garenfeld II anzutreten. Die erste Halbzeit lief sehr ausgeglichen zwischen beiden Mannschaften und so ging es mit einem Spielstand von 1:1 in die Halbzeit. Nur ein paar Minuten nach Wiederanpfiff gingen die Gastgeber in Führung. Doch es dauerte nicht lange, bis die Eilper Jungs den Ausgleich schossen. Unglücklicherweise führte ein Foulelfmeter erneut zur Führung der Garenfelder. Nun verloren die Fichter irgendwie den Faden und kamen nicht mehr richtig ins Spiel und das nutzen die Gegner und erhöhten auf eine 4:2 Führung. Jetzt wurden die Gäste wieder wach und holten zum Doppelschlag aus. Doch damit nicht genug, denn in der Nachspielzeit fiel noch das ersehnte Tor zum 4:5 Sieg.

Torschützen: Orcun (2), Miguel und Maximilian (2)

Am Sonntag stand dann ein Testspiel gegen FC SW Silschede an, um auch denen Spielpraxis zu verschaffen, die ansonsten nicht so viel erhalten. Leider dezimierte sich der Kader durch zahlreiche Verletzungen innerhalb des Spiels.
Das Spiel selber zeigte nicht den üblichen Spielfluss, aber es hatte durch aus schöne Züge. Am Ende verlor die Reserve der Jugend-Oldies trotz 2 Toren von Finn.

In einem sehr körperlich und spielerisch hartem Spiel trafen am Samstag A1 und die SpVg Hagen 11 II aufeinander. Diese Spielweise beeindruckte die Gäste deutlich und so konnten sie ihre technische Stärke nicht wirklich hervorheben. Belohnt wurden die Fichter Jungs noch kurz vor der Halbzeit mit dem Führungstreffer durch ihren Mannschaftskaptain Andre.
In der 65. Spielminute viel der Ausgleich durch Elfmeter. Jedoch lies der Jubel an der Wörthstraße nicht lange auf sich warten, denn nur ein paar Minuten später zog Miguel aus zweiter Reihe ab und traf ins gegnerische Tor. Den Sack zu machte Alpha in der 78. Minute und verwandelte einen Foulelfmeter zum 3:1 Endstand.

Ganz 11 Tore fielen am Sonntag in der Partie SpVg. Hagen 1911 III gegen die B-Jugend.
Den Auftakt des Torsegens machte Patrik, danach folgten leider erstmal vier Tore der Gastgeber, ehe erneut Patrik die Eilper wieder heranbrachte. Trotzdem stand es 5:2 gegen Fichte zum Seitenwechsel.
Nach dem Seitenwechsel trafen zunächst wieder die Elfer, ehe Gkioursel seine Chance bekam und traf. Doch die Gastgeber stellten schnell den ursprünglichen Abstand wieder her. Den Schlußpunkt zur 7:4 Niederlage setzte Patrik mit seinem dritten Treffer.

Achtung! Ende der Seite!

Sie haben das Seitenende erreicht.
Hier geht's zurück zum Seitenanfang.

Nach oben