3 Punkte für das Fichte-Konto
20. März 2017

3 Punkte für das Fichte-Konto

TuS Hattingen – TSV Fichte Hagen 0:3

 

Am 18.02.2017 mussten die Herren von Fichte Hagen zum Auswärtsspiel gegen die Youngster des TuS Hattingen antreten. Auf dem Papier lag die Favoritenrolle nach dem klaren Hinserienerfolg auf Seiten der Hagener, zu Spielbeginn war von einer deutlichen Überlegenheit jedoch zunächst nicht viel zu bemerken. Besonders im Angriff zeigten sich die Herren von Trainerin Sabine Rode zu ängstlich, sodass sich bis zur Mitte des Satzes keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen sollte. Nach und nach zeigte die größere Erfahrung der Fichter jedoch ihre Wirkung und Hattingen wurde zunehmend nervöser. Durch eine gute Aufschlag- und Feldannahmenserie erspielte sich Fichte eine 5-Punkte Führung, die letztlich zum Satzgewinn mit 25:20 ausreichte.

Im zweiten Satz zeigten sich die Hagener Männer dann deutlich verbessert und spielten so, wie es die Trainerin in der Satzpause angemahnt hatte. Die Annahme wurde stabiler und ermöglichte ein flüssiges Kombinationsspiel, das in einigen sehenswerten Angriffen endete. Besonders Nachwuchstalent Florian Altfeld konnte auf der Mitte glänzen, aber auch der Rest des Teams präsentierte sich in dieser Phase wie „aus einem Guss“. Folgerichtig blieb den Hattingern nur das Nachsehen und der Satz ging mit 25:13 deutlich zu Ende.

Wäre das Spiel dem bisherigen Verlauf weiter gefolgt, hätte der dritte Satz einstellig ausgehen und die Fichter sich ihren Siegestrunk redlich verdient gehabt. Die Überlegenheit im zweiten Satz schien gedanklich jedoch Früchte getragen zu haben, und so nahm sich jeder einzelne Hagener zunächst eine verlängerte Satzpause, anstatt dem Spiel rechtzeitig den Deckel aufzusetzen. Dadurch kam Hattingen nun besser ins Spiel und konnte neue Hoffnung auf eine Verlängerung schöpfen. Zwischenzeitlich lag Fichte zur Satzmitte sogar mit 15:16 hinten, was Trainerin Rode zu einer Auszeit samt gewaschener Ansprache an das Team nötigte. Diese trug dann auch Früchte, da man sich im Anschluss auf die Grundlagen beschränkte und dadurch zur eigenen Sicherheit zurück fand. Letztlich konnte so der letzte Satz auch mit 25:19 gewonnen werden.

Zusammenfassend bleibt die Erkenntnis, dass ein guter Satz gegen routiniertere Gegner nicht ausreichen wird. Für den Moment bleiben jedoch 3 Punkte und der damit gesicherte dritte Tabellenplatz.

Zur Volleyball Seite
Achtung! Ende der Seite!

Sie haben das Seitenende erreicht.
Hier geht's zurück zum Seitenanfang.

Nach oben